Home AUS DEN LÄNDERN BREMEN UND NIEDERSACHSEN Bauernhaus steht in Flammen

Bauernhaus steht in Flammen

2021_3

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Im niedersächsischen Drochtersen brach ein Brand an einem unbewohnten Bauernhaus aus. Das Feuer breitete sich vom hinteren Gebäudeteil, über den Dachstuhl, auf nahezu das gesamte Objekt aus.

(Foto: PI Stade) Brandobjekt in Drochtersen

Am 1. Februar 2017 brach gegen 02:35 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache ein Brand an einem unbewohnten Bauernhaus in der Straße „Asselermoor“ in Drochtersen (LK Stade, NI) aus.

Der Brand breitete sich vermutlich ausgehend vom hinteren Gebäudeteil, über den Dachstuhl, auf nahezu das gesamte Objekt aus, teilte die Polizei mit.

Durch das schnelle Eingreifen der anrückenden Feuerwehren konnte das Übergreifen des Feuers auf nahestehende Stallungen verhindert und der Brand insgesamt schnell abgelöscht werden.

Personen und Tiere wurden bei dem Brand nicht verletzt. Der Gesamtschaden dürfte sich auf ca. 100.000 Euro beziffern lassen.

Die Ortsfeuerwehren Asselermoor, Bützflethermoor, Drochtersermoor, Drochtersen und Assel waren mit insgesamt ca. 100 Einsatzkräften vor Ort.

Polizeibeamte der Stader Wache und Tatortermittler nahmen noch vor Ort die ersten Ermittlungen zur Brandursache auf. Genaue Ergebnisse werden jedoch erst nach den Recherchen der Brandermittler der Polizeiinspektion Stade erwartet, die in den nächsten Tagen anlaufen werden. Der Brandort wurde zunächst beschlagnahmt.

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Flugzeugabsturz löst Feuerwehreinsatz aus

Am Nachmittag des 15. April 2021 stürzte ein historischer Doppeldecker aus den 1930er Jahr…