Home EINSATZBERICHTE Brennender Traktor setzt Feld in Brand
EINSATZBERICHTE - NORDRHEIN-WESTFALEN - 19. September 2018

Brennender Traktor setzt Feld in Brand

2019_03

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

In Werne (NRW) wurde die Freiwillige Feuerwehr von der Leitstelle in Unna per Meldeempfänger mit dem Stichwort „FEUER_2 – Brennt Trecker/Schlepper“ zu einem Feld in Werne-Schmintrup alarmiert. Dort war ein Traktor in Brand geraten. Bei leicht böigem Wind hatte das Feuer bereits auf das Feld übergegriffen.

Traktorbrand auf einem Feld (Foto: FW Werne)

Traktorbrand auf einem Feld (Foto: FW Werne)

Traktorbrand auf einem Feld (Foto: FW Werne)

Loading image... Loading image... Loading image...

 

Am Dienstag (18.9.2018) wurde der Löschzug 1 Stadtmitte sowie die Löschgruppe 4 aus Holthausen der Freiwilligen Feuerwehr Werne um 13.23 Uhr von der Leitstelle in Unna per Meldeempfänger mit dem Stichwort „FEUER_2 – Brennt Trecker/Schlepper“ zu einem Feld an die Capeller Straße in Werne Schmintrup alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt konnte eine Rauchentwicklung hinter einem landwirtschaftlich genutzten Gebäude auf einem Feld wahrgenommen werden. Das zuerst eintreffende Tanklöschfahrzeug mit seinem 3.000-l-Wasservorrat fuhr über das Feld direkt bis an den brennenden Traktor heran.

Erste Löschmaßnahmen mit einem Feuerlöscher wurden bereits vom Fahrzeugführer eingeleitet. Der Einsatzleiter entschied sich aufgrund der Windrichtung den Löschangriff mit dem Wind vom Trecker aus zu starten.

Feuer konnte schnell gestoppt werden

Das Feuer welches bereits bei dem leicht böigen Wind auf das Feld übergegriffen hatte, konnte von einem Trupp mit einem C-Hohlstrahlrohr schnell gestoppt und bekämpft werden. Parallel ging ein weiterer Trupp unter atemluftunabhängigem Atemschutz zur Brandbekämpfung beim Trecker vor. Dafür wurden die unzugänglichen Bereiche im Motorraum mit Wasser geflutet und Rückstände der Ernte, in denen sich Glutnester bilden konnten, abgelöscht.

Mit der Wärmebildkamera wurden versteckte Glutnester gesucht und abgelöscht sowie heiße Oberflächen zum Kühlen identifiziert. Parallel verstärkte das nachgerückte Hilfeleistungslöschfahrzeug den Wasservorrat durch eine Schlauchleitung zum Tanklöschfahrzeug.

Das schnelle Eingreifen der Freiwilligen Feuerwehr konnte das Übergreifen der Flammen auf das angrenzende trockene Feld sowie einen Totalverlust des Traktors verhindern.

Im Einsatz

Im Einsatz waren 20 freiwillige Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Werne mit vier Fahrzeugen. Nachdem die Fahrzeuge und Gerätschaften am Gerätehaus gesäubert und wieder einsatzbereit gemacht wurden, war um 15.00 Uhr Einsatzende. Am Einsatz beteiligt waren zudem der Rettungsdienst sowie die Polizei aus Werne.

FW Werne

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Whats-App- und E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Frontalzusammenstoß: Stabile Seitenlage für einen Kleintransporter

Frontalzusammenstoß zwischen PKW und Kleintransporter: Die beiden Fahrzeuge kollidierten a…