Diesel und Öl beschäftigen Feuerwehr Werne

2022_10

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Zu gleich zwei Einsätzen mit auslaufenden Medien wurde der Löschzug 1 der Freiwillige Feuerwehr Werne (LK Unna, NRW) kurz hintereinander alarmiert.

Beim Einsatz am Krankenhaus wurde die gesamte Fläche kontaminiert. besonders mussten die Gullys gesichert werden, das Motoröl schon einlief. (Foto: FW Werne)

Die erst Meldung erfolgte am Mittwochabend (25.04.2018) um 21:42 Uhr durch die Polizei. Auf der Freiherr-vom-Stein-Straße war in Fahrtrichtung Hansaring einem Fahrzeug ein Dieselschlauch geplatzt. Das sorgte für rund 50 Meter gefährlich glatter Straßenoberfläche vor einer Ampel, die die Feuerwehr mit Bindemittel abstreute und das verunreinigte Material wieder aufnahm. Mit der Übergabe an die Polizei konnte der Einsatz um 22:15 Uhr für die 10 Einsatzkräfte mit ihren drei Fahrzeugen beendet werden.

Ölwanne beschädigt

Am Donnerstagmorgen um 5:44 Uhr wurde der Löschzug 1 erneut alarmiert. Aus Unachtsamkeit hatte der Fahrer eines Lieferwagens einen Blumenkübel übersehen und die Ölwanne am Fahrzeug beschädigt. Im Zufahrtsbereich des Werner Krankenhauses kam es beim Rangieren zu einer großflächigen Verschmutzung mit Motoröl.

Die eintreffende Feuerwehr sicherte zunächst die Gullys gegen das Einlaufen des Motoröls und streute die Fläche mit Bindemittel ab, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Da es sich um ein Privatgelände handelt, wurde die Fläche danach abgesperrt und dem Betreiber übergeben. Der sorgte in der Folge für die Reinigung der Fläche durch ein Spezialunternehmen. Der beschädigte Transporter musste abgeschleppt werden.

Dieser Einsatz endete mit der Übergabe an den Betreiber gegen 6:20 Uhr, wonach die 12 Einsatzkräfte sich wieder auf den Weg zu ihren Arbeitsstätten machen konnten.

FW Werne

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.