Höhenretter beim Patiententransport durch unwegsames Gelände

2024_04

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER/-IN WERDEN

Mitten in unwegsamen Gelände erlitt eine Frau einen medizinischen Notfall. Der Transport (zum Rettungswagen) gestaltete sich als Herausforderung für die Rettungskräfte. Ein Fall für die Höhenretter der Feuerwehr Stuttgart.

Kein einfaches Gelände. Zahlreiche Staffeln und Stufen stellten sich den Einsatzkräften in den Weg. Foto: Daniel Anand
Kein einfaches Gelände. Zahlreiche Staffeln und Stufen stellten sich den Einsatzkräften in den Weg. Foto: Daniel Anand

Feuerwehr Stuttgart hilft bei Transport durch unwegsames Gelände

Eine Spaziergängerin war am 30. Juli 2023 gegen 11.30 Uhr im Stuttgarter Süden unterwegs. Während ihres Sonntagsspaziergangs bekam sie plötzlich massive Kreislaufprobleme und benötigte Hilfe vom Rettungsdienst. Kurze Zeit später waren ein Rettungswagen und ein Notarzt vor Ort und versorgten die Patientin. Zur weiteren Behandlung und Beobachtung wollten die Rettungskräfte sie in ein Krankenhaus bringen. Allerdings war der rund 300 m vom RTW entfernte Notfallort im Pfarrwegle mit zahlreichen Staffeln und Stufen eine echte Herausforderung vor den Abtransport. Da die Frau liegend und so schonend wie möglich transportiert werden musste, entschied sich die Rettungswagenbesatzung, die Feuerwehr zur Unterstützung heranzuziehen.

Mit einer sogenannten "Einradtrage" transportierten sie die Frau schonend nach unten. Foto: Daniel Anand
Mit einer sogenannten „Einradtrage“ transportierten sie die Frau schonend nach unten. Foto: Daniel Anand

Herausfordernder Patiententransport 

Die Integrierte Leitstelle entsandte daher Einsatzkräfte der Feuerwache 1 sowie die Spezialkräfte für Rettungen aus Höhen und Tiefen der Feuer- und Rettungswache 5, die nicht nur spezielle Ausbildung haben, sondern auch über passendes Gerät verfügen, um beispielsweise Personen schonend in unwegsamem Gelände zu transportieren. Die Wahl des Spezialteams fiel in diesem Fall auf eine Einradtrage, mit der die Höhenretter die Patientin schonend zum RTW transportierten. Dabei wurde sie kontinuierlich medizinisch überwacht.

Die Rettungsdienstkräfte brachten die Frau dann in eine nahegelegene  Klinik. Im Einsatz waren Leitungsdienst, Drehleiter und LF der Berufsfeuerwache 1, der Leitungsdienst und GW Höhenrettung der Wache 5 sowie der Rettungsdienst mit RTW und Notarzt.

Daniel Anand, Feuerwehr Stuttgart

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert