Entenfamilie: Feuerwehr München als Umzugshelfer

2024_06

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER/-IN WERDEN

Um sicher und geschützt brüten zu können, errichtete eine junge Ente ihr Nest auf einer Dachterrasse in München. Da sich der Platz als problematisch herausstellte, half die Feuerwehr beim Umzug.

Entenfamilie auf dem Wasser
Die 15 Tiere haben ein neues Zuhause. Foto: Berufsfeuerwehr München

Am 16. April 2024 wurde in München eine Entenmutter mit ihren 14 Küken erfolgreich in den Park von Schloss Blutenburg gebracht. Die junge Entenmutter hatte ihr Nest auf einer geschützten Dachterrasse errichtet und dort für etwa einen Monat 14 Eier ausgebrütet. Nachdem die Küken geschlüpft waren, zeigte sich jedoch das Problem: Die noch flugunfähigen Jungvögel hatten keine Chance, zum nächsten Gewässer zu kommen.

Mitarbeitende des Bürogebäudes sahen, wie die Entenmutter versuchte, den Brutplatz mit ihrem Nachwuchs zu verlassen. Da sie befürchteten, dass die Tiere abstürzen könnten, alarmierten sie die Feuerwehr München.

Diese rückte mit einem Kleinalarmfahrzeug (KLAF) an. Den Einsatzkräften gelang es, alle Tiere einzufangen. Im Park von Schloss Blutenburg haben sie nun ein neues Zuhause.

hör, Feuerwehr München

 

 

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert