Feuer zerstört Teehaus an Schule

2022_10

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Mit insgesamt vier handgeführten Strahlrohren bekämpfte die Feuerwehr Quickborn (SH) den Vollbrand des sogenannten Teehaus des Dietrich-Bohoeffer-Gymnasium.

quickborn_teehaus

Feuer in einem Nebengebäude des Dietrich-Bohoeffer-Gymnasiums in Quickborn (Foto: KFV Pinneberg)

quickborn_teehaus2

Es wurde ein Schaumteppich gelegt (Foto: KFV Pinneberg)

quickborn_teehaus3

Feuer in einem Nebengebäude des Dietrich-Bohoeffer-Gymnasiums in Quickborn (Foto: KFV Pinneberg)

quickborn_teehaus4

Das sogenannte Teehaus musste abgerissen werden (Foto: KFV Pinneberg)

quickborn_teehaus5

Feuer in einem Nebengebäude des Dietrich-Bohoeffer-Gymnasiums in Quickborn (Foto: KFV Pinneberg)

quickborn_teehaus6

Feuer in einem Nebengebäude des Dietrich-Bohoeffer-Gymnasiums in Quickborn (Foto: KFV Pinneberg)

Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image...

 

Mit dem Stichwort „Feuer, Standard“ war die Quickborner Feuerwehr (LK Pinneborn, SH) am Montag (10.4. 2017) um 21:42 Uhr zum sogenannten Teehaus des Dietrich-Bohoeffer-Gymnasium in der Straße Am Mühlenberg alarmiert worden. Der stellvertretende Zugführer Steve-Norman Lorenz ließ unmittelbar nach seinem Eintreffen das Stichwort auf „Feuer, groß“ erhöhen, das Schulgebäude war unmittelbar bedroht – durch die Wärmestrahlung war befürchtet worden, dass die stark aufgeheizten Scheiben platzen könnten.

Dies konnten die insgesamt 45 Kräfte verhindern. Der massive Löschangriff zeigte schnell Wirkung. Nach einer Stunde war das Feuer gelöscht.

Teehaus muss abgerissen werden

Wesentlich zeitintensiver fielen die Aufräumarbeiten aus, zu denen auch ein Bagger angefordert wurde. Nachdem die Versorgungsleitungen durch die Stadt und der Stadtwerke Quickborn abgeschaltet worden waren, wurde das circa 30 Quadratmeter große Gebäude eingerissen. Die Feuerwehr legte anschließend einen Schaumteppich aus um ein Aufflammen der Brandnester zu verhindern.

Der Einsatz endete nach insgesamt drei Stunden im Haus der Feuerwehr Quickborn mit der vollständigen Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft. Die Ermittlungen der Brandursache hat die Polizei vor Ort aufgenommen, ebenso wie die Einschätzung des Sachschadens. Bürgermeister Thomas Köppl begleitete die Löscharbeiten vor Ort.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Quickborn: 45 mit ELW 1, HLF 20/16, DLK 23/12, LF 20/16, GW-A, ELW 1-2, LF 10/6, TLF 24/50, 2x MTW
  • Polizei: 2 mit FuStW
  • Rettungsdienst: 2 mit RTW
  • Weitere Kräfte: Bürgermeister, Stadt Quickborn, Stadtwerke Quickborn
  • Einsatzleiter: Hauptlöschmeister Steve-Norman Lorenz, stellvertretenden Zugführer Feuerwehr Quickborn

KFV Pinneberg

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.