Fürth: Großbrand in Recyclingbetrieb

2022_10

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Berufs- und Freiwillige Feuerwehren aus Fürth, Nürnberg, Erlangen und Einheiten des THW waren bei der mehrstündigen Bekämpfung des Feuers auf einem Freigelände im Hafen unweit des Main-Donau-Kanals gefordert.

Die starke Rauchentwicklung erschwerte die Brandbekämpfung. Die Löschwasserversorgung erfolgte aus dem Main-Donau-Kanal. (Foto: Th. Birkner)

Interkommunale Zusammenarbeit war bei dem Großbrand gefragt. (Foto: Th. Birkner)

Die Besatzung eines Wasserwachtbootes sicherte während des Einsatzes den Uferbereich ab. (Foto: Th. Birkner)

Loading image... Loading image... Loading image...

Am Sonntagnachmittag (19.08.2018) bewährte sich einmal mehr die interkommunale Zusammenarbeit bei einem Großbrand in Fürth/BY. Berufs- und Freiwillige Feuerwehren aus Fürth, Nürnberg, Erlangen und Einheiten des THW waren bei der mehrstündigen Bekämpfung des Feuers auf einem Freigelände im Hafen unweit des Main-Donau-Kanals gefordert.

Mehrere Hundert Kubikmeter Plastikabfall waren in den Nachmittagsstunden in Brand geraten, die Rauchsäule war im Städtedreieck Nürnberg-Fürth-Erlangen weitsichtbar. Über Wenderohren von zwei Drehleitern, Monitoren aus drei Großtanklöschfahrzeugen und mehreren C- und B-Rohren wurde die Brandbekämpfung von allen Seiten vorgenommen.

Wegen der extremen Rauchentwicklung wurden die Anwohner über Lautsprecherwagen aufgefordert, Fenster und Türen zu schließen. Die Komponente Messen des ABC-Zuges Fürth führte ständige Messungen im Umfeld des Brandortes durch.

Mehrere Feuerwehrmänner wurden leicht verletzt und mussten vom Rettungsdienst betreut werden. Noch in den Nachtstunden wurde mit Hilfe eines THW-Radladers das Lagermaterial auseinandergezogen und die Glutnester abgelöscht. Der Einsatz für die rund 180 Einsatzkräfte dauerte bis in den frühen Montagmorgen.

Th. Birkner

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.