Hamburger Feuerwehr rettet vier Personen

2024_04

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER/-IN WERDEN

Die Feuerwehr Hamburg wurde am frühen Donnerstagmorgen in den Stadtteil Lokstedt mit dem Stichwort Feuer mit Menschenleben in Gefahr (FEUY) gerufen. Vor Ort brannte eine Erdgeschosswohnung. Der Qualm im Treppenhaus versperrte den Bewohnern den Fluchtweg.

Symbolfoto FW Velbert

In den frühen Morgenstunden des 30. November 2017 wurde die Feuerwehr Hamburg in den Stadtteil Lokstedt in die Straße Beim Opferstein gerufen. In einem Mehrfamilienhaus war eine starke Rauchentwicklung im Treppenhaus bemerkt worden. Mehrere Anrufe gingen über den Notruf 112 in der Rettungsleitstelle ein. Eine Anruferin schilderte, dass sie aufgrund der Verrauchung die Wohnung nicht mehr verlassen könne.

In der Rettungsleitstelle wurde die Alarmstufe „Feuer mit Menschenleben in Gefahr“ ausgelöst und Einheiten der Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr zur gemeldeten Adresse entsandt. Die eintreffenden Einsatzkräfte erkundeten ein Feuer in einer Erdgeschosswohnung, hier brannte aus bislang unbekannter Ursache das Wohnzimmer.

Vier Personen gerettet

Trupps unter umluftunabhängigem Atemschutz retteten insgesamt vier Menschen aus dem verrauchten Gebäude, davon einen Mann aus der Brandwohnung. Die Personen wurden durch die Notfallsanitäter der Feuerwehr Hamburg und einen Notarzt gesichtet und noch vor Ort versorgt. Der Mann aus der Brandwohnung wurde mit dem Verdacht auf eine Rauchgasinhalation in ein Krankenhaus befördert, die anderen drei Personen konnten vor Ort verbleiben.

Der Brand wurde mit einem C-Rohr gelöscht, die Wohnung und das Treppenhaus anschließend entraucht und belüftet. Der Einsatz der Feuerwehr Hamburg dauerte gut eineinhalb Stunden, die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Eingesetzte Kräfte: 1 Löschzug der Berufsfeuerwehr, 1 Freiwillige Feuerwehr, 1 Führungsdienst (B-Dienst), 2 Rettungswagen, 1 Notarzteinsatzfahrzeug, insgesamt 26 Einsatzkräfte

FW Hamburg

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert