Löschfahrzeug kippt bei Unfall auf die Seite

2023_1_2

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Ein Löschfahrzeug ist während einer Überprüfungsfahrt bei Steinen (BW) verunfallt. Es gab einen leicht Verletzten und einen beträchtlichen Schaden am Fahrzeug. Auch die Bergung gestaltete sich aufwändig.

9192

(Foto: FW Steinen) Verunglücktes LF16

9192

Bergung mit schwerem Gerät (Foto: FW Steinen)

9192 9192

 

Wie das Polizeipräsidium Freiburg (BW) mitteilte, verunglückte am Montagabend (02.05. 2016) ein Feuerwehrfahrzeug auf der L 135 bei Steinen-Schlächtenhaus. Hierbei gab es einen Verletzten und hohen Sachschaden.

Demnach befand sich das LF16 der Feuerwehr Steinen auf einer Überprüfungsfahrt und fuhr um 19.00 Uhr von Schlächtenhaus in Richtung Steinen. Hierbei geriet das schwere Fahrzeug auf das Bankett, kam von der Straße ab und prallte gegen eine Böschung. Von dort wurde das Löschfahrzeug abgewiesen, kippte um und blieb auf der linken Fahrzeugseite auf der Straße liegen. Der Fahrer zog sich leichtere Verletzungen zu und konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Am Fahrzeug entstand beträchtlicher Schaden.

Schwierige Bergung

Die Bergung war sehr aufwändig und dauerte bis gegen Mitternacht. Hierzu mussten ein Autokran sowie ein großer Waldschlepper eingesetzt werden. Die L 135 war deshalb zwischen Steinen und Schlächtenhaus bis Mitternacht gesperrt.

Nun muss schnell ein Ersatzfahrzeug organisiert werden, um die Sicherheit zu gewährleisten. Vorerst leisten die umliegenden Wehren aus Brombach, Maulburg und Kandern Überlandhilfe.

Polizei Freiburg/Red.

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert