Auf Kellerbrand folgt Rohrbruch

2022_10

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

In Neuss rückte die Feuerwehr aus, um einen Kellerbrand zu löschen. Doch damit nicht genug, wie sich zeigen sollte: Nachdem die Einsatzkräfte damit fertig waren , stellte sich heraus, dass es in dem Einfamilienhaus auch zu einem Rohrbruch gekommen war.

Dichter Rauch: Der Kellerbrand an der Einsatzstelle Vogelsangstraße. Foto: Feuerwehr Neuss

Am 6. Oktober 2022 kam es in Neuss (Rhein-Kreis Neuss, NRW) zu einem Einsatz in der Vogelsangstraße. Um 12.42 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Kellerbrand gerufen.

Als die Einsatzkräfte am Brandobjekt eintrafen, hatten die Bewohnerinnen und Bewohner das Haus bereits verlassen. Aus dem Keller drang dichter schwarzer Rauch. Unter Atemschutz betrat ein Trupp der Feuerwehr das Gebäude und brachte den Brand mit einem Löschrohr schnell unter Kontrolle. Im Anschluss wurden der Keller und der Treppenraum mit einem Lüfter entraucht.

Nachdem die Lüftungsmaßnahmen beendet waren, stellte sich ein weiterer Schaden heraus: Im Haus war es auch zu einem größeren Rohrbruch gekommen, in dessen Folge sich Wasser im Keller angesammelt hatte. Mit einer Tauchpumpe nahm die Feuerwehr daraufhin das Wasser auf.

Bei dem Kellerbrand und dem Rohrbruch kamen keine Personen zu Schaden. Der Einsatz war nach rund einer Stunde beendet und die Feuerwehr konnte das Haus wieder an die Bewohnerinnen und Bewohner übergeben. Rund 20 Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst befanden sich vor Ort, auf der Hauptwache wurde zudem eine Wachbereitschaft gestellt.

Feuerwehr Neuss

 

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.