Home AUS DEN LÄNDERN BAYERN Rübenerntemaschine in Vollbrand
BAYERN - EINSATZBERICHTE - 24. Oktober 2019

Rübenerntemaschine in Vollbrand

2019_11

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

In Großostheim kam es am Dienstag, 22. Oktober 2019, zum Vollbrand einer Rübenerntemaschine. Der Feuerwehr Großostheim gelang es, den Brand schnell zu löschen. Doch damit war es noch nicht getan.

Nichts mehr zu machen: Trotz der schnellen Löschung entstand an der Rübenerntemaschine ein Totalschaden. Foto: KBI Aschaffenburg

Der Brand ereignete sich auf einem Feld in Großostheim in der Nähe des Pflaumheimer Schützenhauses. Der Fahrer des Zuckerrüben‐Transportfahrzeugs bemerkte das Feuer dabei selbst und konnte sich in Sicherheit bringen. Nachdem er die Maschine unverletzt verlassen hatte, alarmierte er die Feuerwehr. Der Brand war mutmaßlich aufgrund eines technischen Defekts im Motorraum ausgebrochen.

Schneller Löscherfolg

Nach der Alarmierung gegen 8.18 Uhr rückte die Feuerwehr Großostheim umgehend zu dem Brand aus. Als die Einsatzkräfte dann vor Ort eintrafen, stand die Arbeitsmaschine allerdings bereits in Vollbrand. Anschließend konnte sie die Feuerwehr unter Atemschutz und mit zwei C‐Rohren schnell löschen. Dennoch entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden an der rund 14 t schweren Rübenerntemaschine. Dabei liegt die Schadensumme im mittleren fünfstelligen Bereich.

Austritt von Dieselöl

Doch mit der Löschung des Feuers war es noch nicht getan. Weil aufgrund der Hitzeentwicklung der Kraftstofftank zerstört worden war, liefen mehrere hundert Liter Dieselöl aus. Deshalb wurde ein Vertreter des Landratsamts Aschaffenburg aus dem Sachgebiet Wasser‐und Bodenrecht zur Einsatzstelle gerufen. Schließlich beauftragte man eine Fachfirma mit der Ausbaggerung und fachgerechten Entsorgung des Erdreichs am folgenden Mittwoch, 23. Oktober 2019.

Für die Feuerwehr Großostheim war der Einsatz nach einer guten Stunde beendet. Sie war mit vier Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften unter der Leitung von Kommandant Thomas Domanig im Einsatz. Außerdem war der Kreisbrandmeister Udo Schäffer von der Kreisbrandinspektion Aschaffenburg vor Ort.

Thomas Rollmann (Kreisbrandmeister und Pressesprecher der KBI Aschaffenburg)

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Whats-App- und E-Mail-Newsletter an!

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Chemieeinsatz in einer Drahtzieherei

In einer Drahtzieherei in Iserlohn kam es bei Reinigungsarbeiten mit Salzsäure zu einer un…