Tödlicher Sturz in Herdecke

2022_10

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Durch einen Sturz auf ein Garagendach aus dem 4. Obergeschoss eines Hochhauses ist ein 36-jähriger Mann gestorben. Die alarmierte Feuerwehr stellte eine Leiter auf, damit der Rettungsdienst zur Versorgung des Mannes auf das Garagendach vorgehen konnte.

Symbolfoto: FW Gelsenkirchen

Durch einen Sturz auf ein Garagendach aus dem 4. Obergeschoss eines Hochhauses an der Berliner Straße ist am Dienstag (20.2. 2018) ein 36-jähriger Herdecker gestorben. Die um 12:43 Uhr alarmierte Freiwillige Feuerwehr stellte nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle umgehend eine Leiter auf, damit der Rettungsdienst zur Versorgung des Mannes auf das Garagendach vorgehen konnte. Der anwesende Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod feststellen.

In Absprache mit der Polizei sperrten die ehrenamtlichen Feuerwehrleute die Einsatzstelle weiträumig ab. Es hatte sich bereits eine Vielzahl an Schaulustigen am Unglücksort angesammelt. Im Verlauf des Einsatzes mussten drei Personen vom Rettungsdienst und einem Notfallseelsorger betreut werden. Sie hatten das Unglück mitbekommen. Unter ihnen befand sich auch die Mutter des Verstorbenen. Im Anschluss unterstützte die Feuerwehr bei der Bergung des Mannes vom Garagendach.

Neben der Feuerwehr Herdecke, die mit zwei Löschfahrzeugen und einer Drehleiter ausgerückt war, waren zwei Rettungswagen, der Notarzt und die Polizei rund zwei Stunden im Einsatz. Die Ursache des Unglücks wird von der Polizei ermittelt.

FW Herdecke

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.