Übung am Flughafen Nürnberg

2023_1_2

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Die Flughafenfeuerwehr probte in Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr Nürnberg ein Szenario, bei dem die Kommunikation mit externen Kräften im Fokus stand. Mehr als 40 Rettungskräfte waren beteiligt.

6338

Der Brand in einem auf dem Vorfeld stehenden Flugzeugs konnte durch die Trupps der Werkfeuerwehr schnell „gelöscht“ werden. (Foto: Flughafen Nürnberg)

6338

Der Brand in einem auf dem Vorfeld stehenden Flugzeugs konnte durch die Trupps der Werkfeuerwehr schnell „gelöscht“ werden. (Foto: Flughafen Nürnberg)

6338

Auch die „Flaggschiffe“ der Werkfeuerwehr, zwei FLF MAN Ziegler 8x8 mit 12.500 l Wasser, 1.500 l Schaum und 500 kg Pulver standen bereit. (Foto: Flughafen Nürnberg)

6338

Seit September 2018 verstärken auch zwei Truppfrauen die 68 Mann starke Werkfeuerwehr. (Foto: Flughafen Nürnberg)

6338

Übung am Airport Albrecht Dürer in Nürnberg (Foto: Flughafen Nürnberg)

6338 6338 6338 6338 6338

 

Die Sicherheit steht im Luftverkehr an oberster Stelle. Regelmäßige Übungen der Rettungskräfte tragen dazu bei, für den Ernstfall jederzeit gewappnet zu sein. Die Werkfeuerwehr am Airport Albrecht Dürer und die Berufsfeuerwehr in Nürnberg (BY) probten am vergangenen Donnerstag (22.11.2018) die Zusammenarbeit bei einem angenommenen Ernstfall.

Im Fokus der Übung, bei der insgesamt 40 Einsatzkräfte beteiligt waren, stand die Kommunikation mit externen Rettungs- und Sicherheitskräften.

Als Lage wurde der Brand eines Kleinflugzeugs mit Verletzten auf dem westlichen Vorfeld eingespielt.  Nach rund einer Stunde konnte die Übung beendet werden.

Für den Ernstfall stehen der Werkfeuerwehr am Airport Albrecht Dürer aktuell 16 Fahrzeuge, verschiedene Abrollbehälter und Anhänger bereit.

Th. Birkner

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert