Viel zu tun für Feuerwehr Schwelm

2022_10

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Die Feuerwehr Schwelm (NRW) wurde am Dienstag bis zum Nachmittag bereits zu fünf Einsätzen gerufen. Es mussten hilflose Personen gerettet, der Rettungsdienst unterstützt und ein brennendes Fahrzeug gelöscht werden.

Die Feuerwehr war mit 5 Einsatzkräften und einem Löschfahrzeug vor Ort. (Foto: FW Schwelm)

Der erste Einsatz für die Feuerwehr Schwelm (LK Ennepe-Ruhr-Kreis, NRW) begann um 08:08 Uhr. Hier wurden die hauptamtlichen Kräfte mit der Drehleiter zur Unterstützung des Rettungsdienstes in die Ruhrstraße alarmiert. Um einen Patienten schonend aus einer oberen Etage zum Rettungswagen zu befördern, wurde dieser auf einer Trage über die Drehleiter zu Boden gebracht.

Es folgte eine Serie von drei Einsätzen: Zunächst wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr um 09:48 Uhr zu einer hilflosen Person hinter verschlossener Wohnungstür in die Feldstraße alarmiert. Da die Tür jedoch beim Eintreffen schon geöffnet war, musste die Feuerwehr hier nicht tätig werden und die Person konnte vom Rettungsdienst behandelt werden.

Auf der Rückfahrt wurde die Feuerwehr dann um 10:04 Uhr zu einem Ersthelfer-Einsatz in die Potthoffstraße alarmiert, da der örtliche Rettungsdienst bei dem zuvor beschriebenen Einsatz eingesetzt war. Hier wurde der Patient bis zum Eintreffen eines anderen Rettungswagens behandelt.

Es folgte um 10:19 Uhr die Meldung über eine weitere hilflose Person hinter einer Wohnungstür in der Hauptstraße. Die Tür wurde von der Feuerwehr mittels Spezialwerkzeug geöffnet und die Wohnung kontrolliert. Dort konnte allerdings keine Person angetroffen werden. Die Wohnung wurde wieder verschlossen und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Pkw in Brand

Nach einer Pause wurden die hauptamtlichen Kräfte sowie die Hausbesatzung mit einem Löschfahrzeug um 14:42 Uhr zu dem bislang letzten Einsatz alarmiert. In der Friedrich-Ebert-Straße sollte ein PKW im Motorraum qualmen. Vor Ort bestätigte sich die Meldung und es waren bereits Flammen aus dem Motorraum zu sehen. Die Kräfte verschafften sich gewaltsam Zugang zum Motorraum des abgestellten PKW. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz nahm ein C-Rohr vor und löschte den Brand. Nachdem der PKW noch mittels Wärmebildkamera kontrolliert wurde, konnten die fünf eingesetzten Kräfte wieder die Wache anfahren und den Einsatz nach ca. 45 Minuten beenden.

FW Schwelm

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.