Home EINSATZBERICHTE Zerbrochenes Thermometer sorgt für Feuerwehr-Einsatz

Zerbrochenes Thermometer sorgt für Feuerwehr-Einsatz

2019_11

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

In einer Apotheke in Dorsten (NRW) war ein mit Quecksilber gefülltes Fieberthermometer zu Boden gestürzt und anschließend zerbrochen. Die Mitarbeiter der Apotheke reagierten geistesgegenwärtig.

Symbolfoto: M. Terwellen

Die Feuerwehr Dorsten (Kr. Recklinghausen, NRW) wurde am Montag (24.4. 2017) gegen 18:30 Uhr mit den Kräften der hauptamtlichen Wache, des Löschzuges Wulfen, des ABC-Zuges und des Rettungsdienstes in den Stadtteil Wulfen alarmiert.

Zuvor war im Kundenbereich einer Apotheke an der Hervester Straße ein mit Quecksilber gefülltes Fieberthermometer zu Boden gestürzt und anschließend zerbrochen. Die Mitarbeiter der Apotheke reagierten geistesgegenwärtig und räumten den kompletten Bereich. Alle Personen, die sich zu diesem Zeitpunkt in den Räumlichkeiten der Apotheke befanden, wurden so unverletzt ins Freie geführt.

Die alarmierten Kräfte der Feuerwehr konnten das zerstörte Thermometer, inklusive des Gefahrstoffes, aufnehmen und in einen speziellen Behälter füllen. Der Inhalt wurde anschließend fachgerecht entsorgt. Die Komponente „Messen“ des ABC-Zuges nahm im betroffenen Bereich Messungen vor, die nach der Bergung des Fieberthermometers negativ ausfielen.

Die Räumlichkeiten wurden nach Beendigung des Einsatzes wieder freigegeben. Der Einsatz konnte nach einer knappen Stunde beendet werden.

MT/FW Dorsten

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Glutnester mit Wärmebildkameras lokalisiert

Durch ihr schnelles Eingreifen konnten Feuerwehrleute ein Übergreifen eines Brandes an ein…