Home AUS DEN LÄNDERN NORDRHEIN-WESTFALEN Ziegler: Erste Löschfahrzeuge mit Totwinkelassistent
NORDRHEIN-WESTFALEN - TECHNIK - 25. März 2019

Ziegler: Erste Löschfahrzeuge mit Totwinkelassistent

2019_03

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Die Ziegler-Gruppe liefert sieben baugleiche Fahrzeuge des Typs LF20 KatS an die Stadt Aachen aus. Die auf einem MAN-Fahrgestell aufgebauten Löschfahrzeuge verfügen neben firmenspezififschen Komponenten zusätzlich über einen sogenannten „Totwinkelassistenten“, der Unfälle mit Radfahrern verhindern soll.

Abholung der sieben LF 20 KatS (Foto: Ziegler)

Geräteräume auf der Beifahrerseite (Foto: Ziegler)

Monitor des Totwinkelassistenten (Foto: Ziegler)

LF 20 KatS auf MAN-Fahrgestell mit Z-Cab (Foto: Ziegler)

Geöffnete Geräteräume auf der Fahrerseite (Foto: Ziegler)

Tragkraftspritze Ultra Power 4 (Foto: Ziegler)

Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image...

 

Die Ziegler-Gruppe liefert 7 baugleiche Fahrzeuge des Typs LF20 KatS an die Stadt Aachen aus. Die auf einem MAN-Fahrgestell aufgebauten Löschfahrzeuge verfügen neben den Ziegler-spezifischen Komponenten wie der Sicherheitskabine Z-Cab, dem bewährten ALPAS-Aufbausystem und der hauseigenen Pumpentechnologie mit nutzerfreundlichem Z-Control zusätzlich über einen sogenannten „Totwinkelassistenten“.

Nach wie vor kommt es zu Verkehrsunfällen mit Fahrradfahrern, die im toten Winkel von Großfahrzeugen verschwinden. Die Stadt Aachen hat sich dazu entschlossen, diesem Problem entgegenzutreten und auch in ihre Löschfahrzeuge einen Totwinkelassistenten einzubauen. Dieses System ist bereits in mehreren Nutzfahrzeugen zu finden und wurde nun erstmalig in Deutschland in ein Ziegler-Löschfahrzeug eingebaut.

Der Totwinkelassistent bringt die Bereiche vor und neben dem Löschfahrzeug ins Bild, die normalerweise für den Fahrer nicht sichtbar sind. Dafür wird eine Kamera an der rechten äußeren Ecke der Fahrerkabine montiert. Das Bild wird auf einen Monitor, der sich auf der Beifahrerseite des Fahrzeugs befindet, übertragen. Der Fahrer hat dadurch einen besseren Rundum-Blick und kann somit auf Radfahrer im toten Winkel besser reagieren. Gemeinsam mit Orlaco, dem Hersteller des Systems, wurden in Aachen mehrere Tests durchgeführt, um die beste Position für die Kamera in einem Löschfahrzeug herauszufinden.

Technische Daten LF20 KatS

  • Fahrgestell MAN-TGM 15.290 4×4
  • DIN 14530-8:2010-08
  • Radstand 3.950 mm
  • Leistung 213 kW / 290 PS
  • Zulässige Gesamtmasse 16.000 kg
  • Pumpe Ziegler FPN 10-2000-1H
  • Löschwasserbehälter 1.600 l
  • Abmessungen (L*B*H) 7.300 mm x 2.500 mm x 3.250 mm
  • Kabine / Besatzung 1+8

Ausstattung

  • ALPAS Geräteraumaufbau
  • LED Umfeldbeleuchtung Z-Vision
  • Klimaanlage/Standheizung
  • Rückfahrkamera
  • Pneumatischer Lichtmast
  • Lagerung für PFPN im Tiefbau
  • Buchtenschnellangriffseinrichtung

Red. mit Ziegler

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Whats-App- und E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Einsatzübung Garagenbrand in Wetter (Ruhr)

Der Löschzug Alt-Wetter der Fw Wetter (Ruhr) stellte sich am 2. Oktober 2019 einer Einsatz…