Home MELDUNGEN Advent, Advent … – Brandschutzwissen für die Kleinsten
MELDUNGEN - NORDRHEIN-WESTFALEN - 26. November 2019

Advent, Advent … – Brandschutzwissen für die Kleinsten

2019_11

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Streichholz, Kerze, Lichterglanz – gerade im Advent und in der Vorweihnachtszeit, wenn  sich alles um Beleuchtung dreht, ist Feuer ein Anziehungsmagnet für alle Kinder. Genau aus diesem Grund besuchten die Kinder des Sankt-Stephanus-Kindergartens die Einheit Hasselt der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau (NRW, Kreis Kleve).

Streichholz, Kerze, Lichterglanz – Brandschutzerziehung mit dem Sankt-Stephanus-Kindergarten. Foto: Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Der Adventskranz steht bereit und die Wohnung ist dekoriert. Teelichter und schöne Kerzen erleuchten abends die Zimmer und alles ist weihnachtlich gemütlich. Auch wenn alle diese Zeit lieben und genießen – das Feuer in der Wohnung ist jedoch besonders für Kinder mit sehr großen Gefahren verbunden. Dies können jedes Jahr aufs Neue erschreckende Zahlen belegen.

Sobald sie Feuer sehen, sind schon die kleinsten Kinder fasziniert davon und die winzigen Kinderhände strecken sich der Kerzenflamme entgegen. So wird der Adventskranz auf dem Tisch schnell für Feuerspiele zweckentfremdet, die böse enden können, da die Kinder die Gefahr meist unterschätzen, die davon ausgeht. Um den Kindern diese bewusst zu machen und vor Augen zu führen, macht sich in der Vorweihnachtszeit und im Advent die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau auf den Weg in die Kindergärten.

Dieses Mal jedoch besuchten die Kinder des Sankt-Stephanus-Kindergartens die Einheit Hasselt an der Kalkarer Straße. Die erfahrenen Feuerwehrmänner brachten das Thema „Feuer“ dort den Kleinsten näher. Sie erkundeten spielerisch die Aufgaben der Feuerwehr, aber v. a. lernten sie das Verhalten im Brandfall sowie die Gefahren kennen, die von Feuer ausgehen. Darüber hinaus durften sie sogar die Möglichkeiten eines Notrufs über die 112 üben. Zu guter Letzt – und damit zum krönenden Abschluss – erkundeten die kleinen Brandschützer noch das Feuerwehrfahrzeug.

Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau
Pressesprecher
Michael Hendricks

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsbaum direkt von der Jugendfeuerwehr

Woher nur den Tannenbaum bekommen - und wie ihn am besten transportieren? In Borsten-Hohen…