Home MELDUNGEN Civil Protect 2021: Präsenztermin steht fest
MELDUNGEN - 18. August 2021

Civil Protect 2021: Präsenztermin steht fest

2021_6

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Die Civil Protect findet 2021 in Präsenz statt. Das haben die Veranstalter nun bekannt gegeben. Damit ist sie die erste Fachmesse, die nach fast einem Jahr wieder vor Ort in Bozen/Südtirol durchgeführt wird. Dabei bietet die siebte Auflage der Fachmesse für Rettung, Bevölkerungs- und Brandschutz vom 17. bis zum 19. September 2021 viele spannende Themen. 

Civil_Protect_feuerwehr_ub1

Die Civil Protect 2021 steht im Zeichen Notfall, Rettung und erstmalig auch Sicherheit und Prävention. Foto: Marco Parisi.

Civil_Protect_feuerwehr_ub2

Außerdem können sich Interessierte über Produktneuheiten und den aktuellen Stand der Technik informieren. Foto: Marco Parisi.

Loading image... Loading image...

Die Civil Protect befasst sich seit jeher mit den Themen Notfall und Rettung. 2021 kommen erstmalig nun auch die Themen Sicherheit und Prävention hinzu. Im Fokus steht hierbei der Schutz des menschlichen Lebens und das in all seinen Facetten. Dieses Konzept zeigt sich bereits beim Messebesuch selbst. Denn dank des detaillierten Covid-Sicherheitsprotokolls #MesseGanzSicher ist die Messe sicherer als ein Besuch im Einkaufszentrum.

Drei Tage Civil Protect 2021

An drei Messe- und Kongresstagen können sich Feuerwehrangehörige, Zivilschützende und Interessierte unter einem Dach miteinander austauschen. Außerdem können sie sich zu aktuellen Themen informieren und den neuesten Stand der Technik im Bereich Gerätschaften und Ausrüstung einholen.

Der Civil Protect Congress 2021 widmet sich dem Schwerpunktthema Sicherheit bei öffentlichen Großveranstaltungen. Am Nachmittag des 17. September 2021 präsentiert und analysiert u. a. der Oberbranddirektor der Berufsfeuerwehr München (kreisfrei, BY), Wolfgang Schäuble, das Sicherheits- und Notfallkonzept des Oktoberfests. Dieses war vor Corona mit über 6 Millionen Besuchern das größte Volksfest der Welt.

Am Vormittag des 19. September 2021 dreht sich dann alles um das Thema Drohnen. Ein dreistündiges Seminar vermittelt den korrekten und sicheren Einsatz der fliegenden Helfer im Rettungseinsatz. Doch zuerst gibt Matthias Gallinger von der Bergwacht Penzberg (LK Weilheim-Schongau, BY) einen Einblick in die Aufgaben und Herausforderungen der Technikspezialisten der LKLD-Teams. Von den ersten Drohnen-Flugversuchen bis zu den Katastropheneinsätzen der vergangenen Jahre gibt es spannende Informationen.

Premiere während der Messe

Die Messe bietet außerdem eine weitere Neuheit: den Civil Protect Prize. Er ist den Produktneuheiten der Branche gewidmet und wird so dem Leitmotiv Innovation gerecht. Ihn können Firmen in vier verschiedenen Themenbereichen gewinnen: Smarte Ausrüstung zur Optimierung der Effizienz der Rettungsgeräte; Drohnen & Roboter, also neue Technologien vor allem für die Fernrettung; Rettungs-Apps für Rettungsorganisationen und Bevölkerung gleichermaßen und Risikomanagement, um potenzielle Schadensszenarien vorherzusagen und eine proaktive Prävention zu ermöglichen.

Der Besuch der Messe ist kostenfrei. Voraussetzung ist allerdings, dass sich die Besuchenden vorher auf der Homepage registrieren. Darüber hinaus steht ein gratis Streaming-Angebot bereit. Mit ihm können Verhinderte alle Events live mitverfolgen.

Alle weiteren Informationen, die kostenlose Registrierung sowie das Streaming finden Interessierte unter www.fieramesse.com/civilprotect.

Florian Schmittner
Messe Bozen – Public Relations

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Hilfe für Ersthelfende: RKiSH stellt Ersthelferkarte vor

Mit der neuen Ersthelferkarte gibt die Rettungsdienst-Kooperation Schleswig-Holstein ein I…