Home AUS DEN LÄNDERN BAYERN Von der Motorradstaffel zur Fahrradstreife
BAYERN - MELDUNGEN - 4. Juni 2018

Von der Motorradstaffel zur Fahrradstreife

2020_06

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Zusammen mit der Bayerischen Polizei setzen die BRK-Kreisverbände Erlangen-Höchstadt und Hof E-Bikes als Einsatzmittel ein. Damit betritt das Bayerische Rote Kreuz Neuland.

SONY DSC

Bei einem gemeinsamen Pressetermin stellte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann zusammen mit Vertretern des Bayerischen Roten Kreuzes in Erlangen die Fahrradstreifen von BRK und Polizei vor. (Foto: Heubeck)

SONY DSC

Parallel zur Aufrüstung von E-Bikes bei der Bayerischen Polizei läuft seit April 2018 ein sechsmonatiger Trageversuch mit Einsatzbekleidungskonzepten. So tragen Beamtinnen und Beamte aus den Städten Erlangen, München und Passau verschiedene Trikots, Fahrradhosen, Softshell-Jacken und Helme. Die ...

SONY DSC

Johanna Nachtmann und Leonie Walter vom BRK KV Erlangen-Höchstadt mit ihrem neuen Einsatzmittel. Neben der notfallmedizinischen Ausstattung und einem Funkgerät verfügen die Fahrradstreifen über die passende Einsatzkleidung, die vom BRK selbst zusammengestellt wurde. (Foto: Heubeck)

Loading image... Loading image... Loading image...

 

Vor fast vier Jahrzehnten stellte das Bayerische Rote Kreuz vorwiegend für den Einsatz auf den Autobahnen im Freistaat Bayern die ersten Motorradstreifen in den Dienst. Ihr Verwendungszweck war vielseitig: Neben der Lageerkundung und das Treffen von Erstmaßnahmen an Unfallstellen, die Versorgung von im Verkehrsstau stehenden Verkehrsteilnehmern standen die BRK-Ersthelfer auf ihren PS-starken Motorrädern den Touristen auf den Rastplätzen mit Rat und Tat zur Seite.

Jetzt setzt das BRK bei der Mobilität der Einsatzkräfte wieder neue Akzente. Zusammen mit der Bayerischen Polizei setzen die BRK Kreisverbände Erlangen-Höchstadt (Mittelfranken) und Hof (Oberfranken) E-Bikes als Einsatzmittel ein. Während Fahrradstreifen der Bayerischen Polizei in den Ballungsgebieten in der Zwischenzeit keine Seltenheit mehr sind (in Bayern verfügt die Polizei bis jetzt 800 Dienstfahrräder), betritt das Bayerische Rote Kreuz damit Neuland.

Pilotprojekt

So werden zunächst in einem Pilotprojekt den ehrenamtlichen BRK-Helfern jeweils zwei E-Bikes für Einsätze in den Städten Erlangen und Hof zur Verfügung gestellt. Die Diensträder wurden vom BRK Bezirksverband Ober- und Mittelfranken beschafft. Ausgerüstet mit einem Digital-Funkgerät, einer notfallmedizinischen Ausrüstung und einem AED werden die E-Mountainbikes der Marke Haybike bei Großveranstaltungen und bei der Suche von vermissten Personen im unwegsamen Gelände zum Einsatz kommen.

Die E-Bikes sind besonders für Geländeanforderungen angepasst. Sie verfügen über 250-W-Motoren und erreichen eine Geschwindigkeit von 25 km/h.

Was sich in England und in Israel bei der notfallmedizinischen Versorgung seit langem bewährt hat, könnte nun auch in Bayern nach Abschluss des Pilotprojekts fester Bestandteil im Sanitätsdienst werden. Dabei setzen die Verantwortlichen auf die gute und schnelle Erreichbarkeit von Notfallorten im unwegsamen Gelände, auf die mobile Flexibilität bei der Lageerkundung über lange Wegstrecken und auf zeitgewinnbringende medizinische Erstmaßnahmen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes bei Großveranstaltungen.

Th. Birkner mit BRK

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Einsatzfahrzeug für die Kleinen

Ein Einsatzfahrzeuge für die Einsatzkräfte von Morgen: rolly toys präsentiert mit den Baur…