Home MELDUNGEN Erkrath hat jetzt eine Kinderfeuerwehr
MELDUNGEN - NORDRHEIN-WESTFALEN - 30. November 2018

Erkrath hat jetzt eine Kinderfeuerwehr

2019_03

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Historischer Tag für die Feuerwehr Erkrath: Mit den „Erkrather Feuer-Kids“ hat sie jetzt eine Kinderfeuerwehr, bei der man nun schon ab 6 Jahren mitmachen kann. In der Jugendfeuerwehr Erkrath sind bereits seit 1983 Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren aktiv.

Gründung der Erkrather Kinderfeuerwehr "Erkrather Feuer-Kids" (Foto: FW Erkrath)

Ernennungen zur Stadtkinderfeuerwehrwartin bzw. stellvertretende Stadtkinderfeuerwehrwartinnen durch den Leiter der Feuerwehr Erkrath. (Foto: FW Erkrath)

Ernennungen zur Stadtkinderfeuerwehrwartin bzw. stellvertretende Stadtkinderfeuerwehrwartinnen (Foto: FW Erkrath)

Loading image... Loading image... Loading image...

 

In einer Feierstunde, zu der die neuen Mitglieder und deren Eltern ebenso eingeladen waren wie Bürgermeister Christoph Schultz, stellvertretender Kreisbrandmeister Mirko Braunheim sowie Fördervereinsvorsitzender Klaus-Dieter Holst und Vertreter aus Rat und Verwaltung, wurde am Mittwoch (28.11.2018) die Kinderfeuerwehr Erkrath offiziell gegründet. Guido Vogt, Leiter der Feuerwehr, begrüßte die Gäste und die zahlreich erschienenen Angehörigen der Feuerwehr Erkrath in der Feuer- und Rettungswache an der Schimmelbuschstraße, wo sich die 16 Mädchen und Jungen der Kinderfeuerwehr von nun an alle zwei Wochen treffen werden.

Möglich geworden war die Gründung der Kinderfeuerwehr durch eine Änderung des nordrhein-westfälischen Brandschutzrechts im Jahr 2016. Dadurch können nun auch Kinder ab einem Alter von sechs Jahren in die Freiwillige Feuerwehr aufgenommen werden. In der Jugendfeuerwehr Erkrath sind bereits seit 1983 Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren aktiv.

Nachdem die rechtlichen Rahmenbedingungen gegeben waren, konnte nun auch mit den Planungen in Erkrath begonnen werden. Mit Katrin Classe und Jennifer Söhnchen fanden sich zwei Frauen für die Betreuung der Mädchen und Jungen. Die beiden arbeiten als Erzieherinnen bei der Stadt Erkrath und wurden nun in die Feuerwehr aufgenommen. Katrin Classe war bereits schon einmal in der Freiwilligen Feuerwehr Erkrath aktiv und hat die Grundausbildung absolviert. Auch Jennifer Söhnchen hat einen „Feuerwehrhintergrund“, da sie mit einem Feuerwehrangehörigen verheiratet ist. Unterbrandmeisterin Martina Schlebusch, langjährige aktive Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr Erkrath hat die Leitung der Kinderfeuerwehr übernommen.

Bürgermeister Christoph Schultz überreichte während der Feierstunde die Gründungurkunde der Kinderfeuerwehr Erkrath. Im Anschluss daran wurde durch den Leiter der Feuerwehr, Martina Schlebusch zur Stadtkinderfeuerwehrwartin sowie Katrin Classe und Jennifer Söhnchen zu stellvertretenden Stadtkinderfeuerwehrwartinnen ernannt. Jetzt konnten auch die acht Jungen und acht Mädchen offiziell in die Kinderfeuerwehr, die sich den Namen „Erkrather Feuer-Kids“ gegeben hat, aufgenommen werden. Im Anschluss überreichten Bürgermeister Christoph Schultz, die beiden stellvertretenden Bürgermeisterinnen Frau Wedding und Frau Lahnstein, sowie der Vorsitzende des Fördervereins Herr Holst und der Leiter der Feuerwehr Erkrath ihre Präsente an die Kinderfeuerwehr.

Bei den zukünftigen Treffen der Kinderfeuerwehr, die alle zwei Wochen mittwochs in der Zeit von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr auf der Feuer- und Rettungswache an der Schimmelbuschstraße stattfinden, soll bei Spiel und Spaß der Bezug und die Begeisterung zum Thema Feuerwehr und dem damit verbundenen ehrenamtlichen Engagement hergestellt bzw. geweckt werden.

FW Erkrath

Jetzt abonnieren und kein Heft verpassen!

Deutschlands große
Feuerwehrzeitschrift.

JETZT BESTELLEN

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren

„Held der Straße“: 52-Jähriger aus Lüdinghausen hilft verunglückter Frau

Hanau, im Februar 2019 – Dirk Böttcher war im Dezember 2018 auf der K16 in Lüdinghausen mi…