Home AUS DEN LÄNDERN BERLIN UND BRANDENBURG Erste Regionalkonferenz zur Zukunft der Feuerwehren in Brandenburg
BERLIN UND BRANDENBURG - MELDUNGEN - 22. Februar 2017

Erste Regionalkonferenz zur Zukunft der Feuerwehren in Brandenburg

2020_06

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Ständig steigende Einsatzzahlen und sinkende Mitgliederzahlen in den Feuerwehren, Probleme bei der Gewährleistung der Tagesbereitschaft, fehlende Anerkennung des Ehrenamtes und hohe Investitionsnotwendigkeiten sind nur einige Probleme, die es zu lösen gilt.

luebbenau_konferenz2

(Foto: H. Neumann) Moderatoren aus Elbe-Elster

luebbenau_konferenz1

Gruppenfoto mit einigen Konferenzteilnehmer (Foto: S. Ludewig)

Loading image... Loading image...

 

Die Freiwilligen Feuerwehren im Land Brandenburg sowie in den ländlichen Regionen Deutschlands, stehen derzeit vor großen Herausforderungen: Ständig steigende Einsatzzahlen und sinkende Mitgliederzahlen in den Feuerwehren, Probleme bei der Gewährleistung der Tagesbereitschaft, fehlende Anerkennung des Ehrenamtes und hohe Investitionsnotwendigkeiten sind nur einige Probleme, die es zu lösen gilt. Das, so der Tenor, sei als dringender Handlungsbedarf an die Politik gerichtet.

Am Samstag, den 18.02. 2017, fand zum 1. Mal eine Regionalkonferenz zur „Zukunft der Feuerwehren in Brandenburg“ im Lübbenauer Rathaus (LK Oberspreewald-Lausitz, BB)  statt. Rund 100 Vertreter von Feuerwehren und Politik folgten der Einladung des Landesfeuerwehrverbands Brandenburg. Auch Vertreter aus allen Fraktionen des Landtages, der CDU, SPD, der Linken und der AfD waren vor Ort. Auch Innenminister Karl-Heinz Schröter sowie Justizminister Stefan Ludwig konnten begrüßt werden.

Alle anwesenden Personen beteiligten sich aktiv in den Themengruppen. Diese wurden in verschiedene Arbeitsgebiete eingeteilt u. a. in „Lösungssätze zur Mitgliedergewinnung“, „Gewährleistung der Einsatzbereitschaft“ sowie in der „Verbandsarbeit“. Aus dem Landkreis Elbe-Elster nahmen Führungskräfte aus den Feuerwehren Finsterwalde, Doberlug-Kirchhain, Plessa, Bad Liebenwerda sowie Sonnewalde teil.

„Was mich besonders freute war, dass sich unsere Vertreter als Moderatoren aktiv an der, von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer als positiv bewerteten, Konferenz beteiligten“, sagte Kreisbrandmeister Steffen Ludewig.

Es war die 1. Versammlung von insgesamt fünf Konferenzen, die bis Anfang April durch den LFV Brandenburg geplant sind. Aus den Ergebnissen sollen die Grundlagen für weitere Konzepte und Gesetzesnovellierungen erstellt werden.

S. Ludewig

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Naturgefahrenreport für 2019 erschienen

Die Schadensbilanz des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) ist ersc…