Home MELDUNGEN Kinderfinder der Feuerwehr VG Asbach vorgestellt

Kinderfinder der Feuerwehr VG Asbach vorgestellt

2021_6

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Bei Brandereignissen sind Kinderleben besonders gefährdet. Denn sie handeln nicht immer richtig. Die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Asbach hat deswegen nun einen Kinderfinder erstellt, den Eltern an die Kinderzimmertüren anbringen können. So wissen die Einsatzkräfte, dass dort möglicherweise Kinder zu finden sind.

Kinderfinder_Asbach_feuerwehr_ub2

Der Kinderfinder der Feuerwehr Asbach ist neongelb ausgeführt und so gut sichtbar. Foto: Feuerwehr VG Asbach.

Kinderfinder_Asbach_feuerwehr_ub1

Wehrleiter Arnold Schücke (links) und Bürgermeister Michael Christ präsentierten den neuen Kinderfinder. Foto: Feuerwehr VG Asbach.

Kinderfinder_Asbach_feuerwehr_ub3

Der Kinderfinder sollte im unteren Drittel an der Zimmertür angebracht werden, weil Brandrauch nach oben steigt. Foto: Feuerwehr VG Asbach.

Loading image... Loading image... Loading image...

Im Brandfall entscheidet jede Minute, ob Personen ein Gebäude lebend verlassen oder nicht. Besonders für Kinder stellt dieser Ernstfall eine große Herausforderung dar und sie wissen nicht unbedingt, was zu tun ist. Denn oft bekommen sie Angst und verstecken sich entsprechend vor dem Feuer. Mit dem neuen Kinderfinder können die Einsatzkräfte der Feuerwehr Asbach (LK Neuwied, RLP) einfacher Kinderzimmer finden. Das erleichtert ihnen die Arbeit. Der Aufkleber ist neongelb und reflektierend gestaltet. Dadurch können Einsatzkräfte ihn gut sehen, den Weg zum Kinderzimmer finden und den Hinweis wahrnehmen, dass dort Kinder sein könnten. Die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Asbach haben den Aufkleber gemeinsam mit der Verwaltung erstellt. Diesen erhalten nun Kindergärten und Schulen zur Weitergabe. Bürgermeister Michael Christ zeigte sich begeistert von der Aktion der Feuerwehren und würdigte deren Nutzen. Denn so erhalten alle eine schnelle Hilfe, wenn es darauf ankommt. Er ruft zudem dazu auf, den Kinderfinder aktiv zu nutzen.

Kinderfinder retten Leben

Zunächst verteilen die Feuerwehren den Aufkleber in einem Infoflyer an die Kindergärten und die Grundschulen in der Verbandsgemeinde. Neben dem Kinderfinder befindet sich noch ein kleiner Aufkleber für die Haustüre oder den Briefkasten im Flyer. Auf diesem können Familien die Anzahl der im Haus lebenden Menschen und Tiere angeben. Wehrleiter Arnold Schücke rät dazu, den Kinderfinder im unteren Drittel der Kinderzimmertür anzubringen. Das begründet er damit, dass Brandrauch nach oben steigt. Ebenso kann ein zweiter Aufkleber am Fenster des Kinderzimmers angebracht werden. Künftig besteht auch die Möglichkeit, die Aufkleber bei der Verwaltung der Verbandsgemeinde abzuholen.

In vielen Bundesländern gibt es noch andere Varianten des Kinderfinders – in der Regel in dreieckiger Ausführung.

In einem kurzen Video erklärt die Feuerwehr den Kinderfinder. Dieses können Interessierte unter www.youtube.com/watch?v=blX22P-Smek abrufen.


Tim Wessel

Feuerwehr VG Asbach

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Hilfe für Ersthelfende: RKiSH stellt Ersthelferkarte vor

Mit der neuen Ersthelferkarte gibt die Rettungsdienst-Kooperation Schleswig-Holstein ein I…