Home MELDUNGEN Seenotretter gehen wieder online
MELDUNGEN - 11. Juni 2021

Seenotretter gehen wieder online

2021_6

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Nach dem großen Erfolg 2020 und aufgrund der noch anhaltenden Pandemie verlegt die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) ihren Tag der Seenotretter auch 2021 ins Internet. Und auch der Termin steht schon fest. 

Die Seenotretter führen ihren Tag der Seenotretter 2021 erneut digital durch.
Wie 2020 schon findet auch 2021 der Tag der Seenotretter digital statt. Die Corona-Pandemie lässt der DGzRS keine andere Wahl. Foto: Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger.

Seit mehr als 20 Jahren gibt es ihn schon, den Tag der Seenotretter. Normalerweise freuen sich die Mannschaften der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS), tausende Besucher*innen an den Stationen und an Bord begrüßen zu dürfen. Doch schon 2020 hat die Pandemie um SARS-CoV-2 eine Durchführung vor Ort unmöglich gemacht.

Deswegen hatte die DGzRS beschlossen, den Tag einfach online abzuhalten. Und das mit großem Erfolg. Denn tausende Menschen sahen im Internet die Grüße von Bord, machten virtuell einen Rundgang auf den Schiffen und erhielten wertvolle Informationen über Menschen und Technik im Seenotrettungsdienst. Über 60 Filme hatten die Besatzungen hierfür produziert, die über eine halbe Million Mal abgerufen worden waren.

Tag der Seenotretter wieder digital

Da das aktuelle Infektionsgeschehen die Durchführung von Großveranstaltungen nach wie vor nicht ermöglicht, findet der Tag der Seenotretter auch 2021 wieder im digitalen Raum statt. Die Entscheidung hierfür fiel, um die Einsatzbereitschaft der Mannschaften nicht zu gefährden und die Förder*innen und Freund*innen zu schützen. Hierfür bittet Nicolaus Stadeler, Geschäftsführer der DGzRS, um Verständnis. Bei der Onlinedurchführung wird es wieder ein buntes Programm mit Informationen und Unterhaltung geben.

Am 25. Juli ist es wieder so weit und die Seenotretter stellen digital ihre Einsatzbereitschaft und Leistungsfähigkeit unter Beweis. Außerdem möchten sie sich bei den Unterstützer*innen bedanken. Für die Moderation konnten sie Malte Janssen gewinnen, der spannende Filmbeiträge präsentieren und interessante Gespräche mit Gästen führen wird. Allerdings müssen diese Beiträge aus technischen Gründen bereits vorab aufgezeichnet werden. Jedoch wird es auch Livebeiträge geben, zu denen sich Interessierte im Vorfeld anmelden können. Informationen hierzu stellt die DGzRS in den kommenden Wochen unter seenotretter.de/tds bereit.

Für die DGzRS ist der Tag der Seenotretter traditionell von hoher Bedeutung. Schließlich finanziert sie ihre gesamte Arbeit ausschließlich durch Spenden und freiwillige Beiträge. Wer jedoch nicht bis zum 25. Juli warten möchte, der kann die Seenotretter schon jetzt online besuchen. Denn dank neuester 3D-Kameratechnik sind virtuelle Rundgänge auf den Rettungseinheiten möglich (seenotretter.de/rundgang). Darüber hinaus können Interessierte im Filmarchiv stöbern (seenotretter.de/classics) oder an verschiedenen Webinaren teilnehmen (seenotretter.de/webinare).

Für 2002 hofft die Gesellschaft, dass die Gäste dann wieder in Präsenz auf den Schiffen an den Stationen zwischen Borkum und Ueckermünde begrüßt werden dürfen.

Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Schleswig-Holstein rüstet Jugendfeuerwehren auf

Mit ersten Gegenständen für die Ausbildung und Ausrüstung kam Innenstaatssekretärin Kristi…