Tornados in Deutschland

2022_10

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Sie entwurzeln Bäume, demolieren Autos und zerstören Häuser – Wirbelstürme fegen nicht nur durch die USA, sondern verursachen auch in Deutschland erhebliche Schäden.

Ein aktuelles Beispiel aus Nordrhein-Westfalen zeigt, dass Wirbelstürme auch in Deutschland weit verbreitet sind. Im Raum Viersen wütete ein Wirbelsturm so stark, dass 150 Häuser beschädigt  wurden –  einige davon sind sogar unbewohnbar. Mindestens zwei Personen wurden verletzt.

30 bis 60 Tornados jährlich

In Deutschland gibt es laut Wetterdienst jedes Jahr zwischen 30 und 60 bestätigten Tornados. Das Portal tornadoliste.de vermeldet für 2018 bereits sieben bestätigte Windhosen und 24 Verdachtsfälle. In 2015 waren es acht bestätigte Tornados und vier Verdachtsfälle. Insgesamt 51 Wirbelstürme wurden im Jahr 2014 von Meteorologen verzeichnet.  Oftmals treten sie in Verbindung mit Gewitterfronten im Sommer auf. Der Tornado-Saison in Deutschland steht ihre Hochzeit in diesem Jahr also noch bevor.

Extreme Wetterlagen nehmen zu

Eine Zunahme von Wetterextremen konnte in den letzten Jahren – z. B. 2013 bei dem großen Hochwasser – festgestellt werden. In den letzten zwei Jahren haben Meteorologen auch bei in Deutschland beobachteten Tornados eine Zunahme verzeichnet. Das hat damit zu tun, dass immer mehr Menschen Wirbelstürme mit ihren Smartphone-Kameras aufnehmen. Darüber hinaus steigt die Wahrscheinlichkeit von Tornados allerdings auch durch die Zunahme der Häufigkeit von Sommergewittern.

Entstehung von Tornados

Tornados sind schlauchartige Wirbel, die einer Gewitter- oder Schauerwolke entspringen. Trifft ein solcher Wirbel auf den Boden, wird er Tornado genannt. Eine hohe Luftfeuchtigkeit, Schauer und Gewitter sowie eine starke Windzunahme und -drehung in höheren Luftschichten sind nötig, damit ein Wirbelsturm in unseren Breiten entstehen kann.

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.