Home MELDUNGEN Treppenlauf: Feuerwehr bei Deutschen Meisterschaften
MELDUNGEN - 19. September 2019

Treppenlauf: Feuerwehr bei Deutschen Meisterschaften

2019_03

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Bei strahlendem Wetter fanden am Sonntag, 15. September 2019, im Thyssenkrupp Aufzugstestturm in Rottweil die Deutschen Meisterschaften im Treppenlauf statt. Dabei galt es für Sportler, Polizisten und Feuerwehrleute, 1.390 Stufen über 232 Höhenmeter zu bezwingen. Als Belohnung für die Anstrengungen wartete auf die Teilnehmer dabei ein atemberaubender Ausblick von Deutschlands höchster Aussichtsplattform. 

treppenlauf_meisterschaft_feuerwehr-ub

Unter schwerem Atemschutz bestiegen die Teilnehmer rund 1.390 Stufen des ThyssenKrupp Turm in Rottweil. Foto: Oliver Thelen

treppenlauf_einsatzkraefte_feuerwehr-ub

Als Belohnung konnten die Teilnehmer der Feuerwehr Gangelt die Aussicht auf der 232 Meter hohen Aussichtsplattform genießen. Foto: Oliver Thelen

Loading image... Loading image...

 

Über mehrere Monate hatten sich auch vier Einsatzkräfte der Feuerwehr Gangelt auf diesen Tag vorbereitet. Für ihr konditionelles Training nutzten die Feuerwehrleute dabei neben den Treppenhäusern des Kölnturms und des Dampferzeugungsgebäudes vom RWE Kraftwerk Niederaußem auch noch den Wilhelminaberg im niederländischen Landgraaf. Die vier Einsatzkräfte der Feuerwehr Gangelt traten dabei in zwei Teams erstmals in der Königsdisziplin an. Diese zeichnet sich dadurch aus, dass man den Turm in kompletter Schutzausrüstung (rund 25 kg) bezwingen muss. Dazu gehören neben dem Atemschutzgerät samt Maske auch Überjacke, Überhose, Schutzhandschuhe, Feuerwehr-Sicherheitsstiefel und natürlich der Feuerwehrhelm.

Die Sieger beim Treppenlauf

Das Team Michael Wagner und Tim Breickmann schaffte es, den Turm in einer beachtlichen Zeit von 25,07 min zu erklimmen. Fast genauso schnell waren Oliver Thelen und Patrick Hermes – sie brauchten 30,19 min für ihren Weg nach oben. In der Kategorie Feuerwehr waren die Sieger Sven Reuter und Ferdinand Oser von der Feuerwehr Konstanz. Sie bezwangen den Turm in 15,06 Min. Unschlagbar war mit der Tagesbestzeit jedoch der Italiener Fabio Ruga unterwegs – für die 1.390 Stufen brauchte er lediglich 6,57 min.

Fakten zum Turm

Der Aufzugstestturm für Express- und Hochgeschwindigkeitsaufzüge der Firma Thyssenkrupp in Rottweil hat eine enorme Höge von 246 m. Der Turm wurde in den Jahren von 2014 bis 2017 von Thyssenkrupp Elevator errichtet. Der Turm beherbergt gleichzeitig die höchste Besucherplattform Deutschlands. Weltweit ist dieser sogar der zweithöchste Testturm für Aufzugsanlagen. Rechnet man die Tiefgeschosse ein, die ebenfalls als Testumgebung für die Aufzugsschächte mitverwendet werden, hat der Schaft des Turms sogar eine Gesamtlänge von stolzen 275,5 m.

Freiwillige Feuerwehr Gangelt
BOI Oliver Thelen

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Whats-App- und E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Florian 2019 in Dresden – ein voller Erfolg!

Die messe Florian fand 2019 in Dresden in der 18. Auflage statt und war mit 270 Aussteller…