Home AUS DEN LÄNDERN BAYERN Frontalzusammenstoß: Stabile Seitenlage für einen Kleintransporter
BAYERN - EINSATZBERICHTE - 12. Juni 2019

Frontalzusammenstoß: Stabile Seitenlage für einen Kleintransporter

2019_03

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Fürth/Bayern: Ein Frontalzusammenstoß zwischen einem PKW und einem Kleintransporter am Dienstagmorgen (11.06.2019) endete für den Kastenwagen in einer stabilen Seitenlage. Hoher Sachschaden, zwei verletzte Kraftfahrer und eine aufwendige Bergung sind die Bilanz des Verkehrsunfalls.

2einsatz-fahrzeug-feuerwehr-ub

Die Winde des Rüstwagens in Vorbereitung für das Aufrichten des Transporters. Foto: Thomas Birkner

8Verkehrsunfall-Bergung-feuerwehr-ub

Mit den Hebekissen wird das mit Reifen beladene Fahrzeug zunächst aufgehoben. Foto: Thomas Birkner

12verkehrsunfall-frontalzusammenstoss-feuerwehr-ub

Mit dem Greifzug am HLF 20-2 wird das Aufrichten abgesichert. Foto: Thomas Birkner

15berufsfeuerwehr-einsatz-feuerwehr-ub

Nach fast zwei Stunden ist die Bergung des verunfallten Transporters beendet. Foto: Thomas Birkner

Loading image... Loading image... Loading image... Loading image...

 

Am Dienstag gegen 08:00 Uhr kollidierten beide Fahrzeuge auf einer durch ein Waldstück verlaufenen Hauptstraße im Ortsteil Fürth-Stadeln. Während der PKW nach dem Zusammenstoß in einen Graben geschleudert wurde, kippte der Transporter um.

Bergung der Fahrzeuge

Die beiden Fahrer konnten sich bis zum Eintreffen des Rüstzuges der BF Fürth mit ELW, HLF 20-1, RW, HLF 20-2 und des Notarzt-/Rettungsdienstes leichtverletzt aus ihren Fahrzeugen befreien. Die Bergung des umgekippten, mit Autoreifen beladenen Kleintransporters forderte jedoch die Mannschaft des Rüstzuges. Mittels Seilwinde des Rüstwagens, durch Anschlagen eines Greifzuges an einem der beiden HLF 20 und mit Hilfe von Hebekissen konnte das umgekippte Fahrzeug wieder aufgerichtet werden.

Für die aufwendigen Bergungsmaßnahmen musste die starkbefahrene Hauptstraße für den Verkehr gesperrt werden.

Thomas Birkner

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Whats-App- und E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Ratingen

Bei einem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Ratingen waren insgesamt 69 Einsatzkräft…