Home AUS DEN LÄNDERN BAYERN Chlorgas bei Swimming-Pool-Desinfektion freigesetzt
BAYERN - EINSATZBERICHTE - 2. Juli 2020

Chlorgas bei Swimming-Pool-Desinfektion freigesetzt

2020_06

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Am Nachmittag des 21. Juni 2020 löste austretendes Chlorgas einen Gefahrguteinsatz aus. Die Feuerwehr Großostheim neutralisierte die Lösung in Zusammenarbeit mit einem Fachberater für ABC-Gefahren. Dabei verletzte sich niemand.

Chlorgas_ABC_feuerwehr_ub3

Am 21. Juni 2020 trat bei der Vorbereitung einer Lösung zur Desinfektion eines Swimming-Pools Chlorgas aus. Foto: Kreisbrandinspektion Aschaffenburg.

Chlorgas_ABC_feuerwehr_ub1

Die Einsatzkräfte neutralisierten die Lösung mithilfe von Lauge. Foto: Kreisbrandinspektion Aschaffenburg.

Loading image... Loading image...

Am Sonntag, dem 21. Juni 2020 wollte ein Hauseigentümer seinen Swimming-Pool desinfizieren. Dabei setzte er versehentlich Chlorgas frei. Der Vorfall ereignete sich in der Thüringer Straße in Großostheim (LK Aschaffenburg, BY). Während des Ereignis verletzte sich niemand.

Gegen 11.30 Uhr mischte der Hausherr in einem 20 l  Kanister Komponenten für die Desinfektion seines Schwimmbades zusammen. Infolgedessen reagierten die beiden Chemikalien miteinander und es bildete sich Chlorgas. Daraufhin verständigte er richtigerweise die Feuerwehr. Folglich rückte die Feuerwehr Großostheim gegen 11.50 Uhr zur Schadensstelle aus. Nachdem die Einsatzkräfte die Einsatzstelle erkundet und abgesichert hatten, neutralisierten sie die Lösung im Kanister mit Hilfe von Lauge. Dabei wirkte ein Fachberater für ABC-Gefahren fachkundig mit. Da es bei der Neutralisation zu einer thermischen Reaktion kam, kühlten die Einsatzkräfte den Kanister in einem Wasserbad. Anschließend transportierten sie den Kanister in einem Überfass ab, das zum Transport chemischer Flüssigkeiten geeignet ist.

Weil das Überfass mit Kanister am 21. Juni 2020 nicht entsorgt werden konnte, wird es im Gefahrstofflager der Feuerwehr Großostheim bis zum 22. Juni 2020 zwischengelagert. Während des Einsatzes befand sich die Feuerwehr Großostheim unter der Leitung des Großostheimer Kommandanten Thomas Domanig mit 20 Kräften und 5 Fahrzeugen vor Ort. Der Einsatz endete schließlich gegen 14.30 Uhr.

Kreisbrandinspektion Aschaffenburg
Thomas Rollmann

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Durchzündung bei Großbrand in einer Holzhandlung

Am 4. August 2020 brach ein Großbrand in einer Holzhandlung aus. Eingangs- und Verkaufsber…