Home EINSATZBERICHTE Erster Einsatz für neue BERLIN

Erster Einsatz für neue BERLIN

2020_06

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Nur drei Tage nach der Ankunft auf seiner Station Laboe hat der neue Seenotrettungskreuzer BERLIN seine Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt.

dgzrs_2017-01-19-Seenotrettungskreuzer-BERLIN_0

(Foto: DGzRS) Der neue Seenotrettungskreuzer BERLIN in seinem Revier auf der Kieler Förde.

dgzrs_2017-01-19 _Erster_Einsatz fuer die neue BERLIN_0

Die BERLIN ist beim Frachter „Marie Lehmann“ längsseits gegangen (Foto: DGzRS - Die Seenotretter)

Loading image... Loading image...

 

Nur drei Tage nach der Ankunft auf seiner Station Laboe hat der neue Seenotrettungskreuzer BERLIN seine Leistungsfähigkeit im ersten Einsatz unter Beweis gestellt. Am späten Mittwochabend, 18. Januar 2017, kam die modernste Rettungseinheit der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) in der Kieler Bucht einem schwer erkrankten Seemann zu Hilfe. Der Mann befand sich an Bord eines Frachters und benötigte aufgrund starker Schmerzen in der Brust dringend ärztliche Hilfe.

Bereits kurz nach der Alarmierung gegen 21.15 Uhr nahmen die Seenotretter aus Laboe mit einer freiwilligen Seenotärztin an Bord unter Höchstgeschwindigkeit von fast 25 Knoten (rund 45 km/h) Kurs auf den Frachter. Dieser befand sich in der Kieler Bucht etwa in Höhe „Kiel Leuchtturm“. Vor Ort ging die BERLIN bei der 88 Meter langen „Marie Lehmann“ (Flagge: Antigua und Barbuda) längsseits. Die Seenotärztin und ein als Rettungsassistent ausgebildeter Seenotretter stiegen bei westlichen Winden der Stärke 4 bis 5 (bis zu 38 km/h) auf das Frachtschiff über.

Die Seenotärztin entschied, den 52-jährigen Patienten auf der „Marie Lehmann“ zu versorgen. Begleitet von der BERLIN nahm der Frachter Kurs auf Kiel. Beide Schiffe machten im Ostuferhafen fest. Dort übernahm der Landrettungsdienst die weitere Versorgung des Seemanns. Die Besatzung der BERLIN ist sehr zufrieden mit ihrem neuen Schiff: „Unser neuer Seenotrettungskreuzer hat sich bei seinem ersten Einsatz hervorragend bewährt“, sagte Vormann Michael Müller.

Die BERLIN war am Samstag, 17. Dezember 2016, auf dem Gelände der Seenotretter-Zentrale in Bremen von Schauspielerin und Sängerin Meret Becker getauft worden. Am vergangenen Sonntag, 15. Januar 2017, hatte der Seenotrettungskreuzer erstmals auf seiner Station Laboe festgemacht. Offiziell in Dienst gestellt wird die BERLIN am Samstag, 4. Februar 2017. Dazu sind alle Freunde und Förderer der Seenotretter herzlich in Laboe willkommen.

DGzRS

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Durchzündung bei Großbrand in einer Holzhandlung

Am 4. August 2020 brach ein Großbrand in einer Holzhandlung aus. Eingangs- und Verkaufsber…