Home AUS DEN LÄNDERN BAYERN Fettbrand in Metzgerei: Metzger mit Rauchgasvergiftung
BAYERN - EINSATZBERICHTE - 25. März 2020

Fettbrand in Metzgerei: Metzger mit Rauchgasvergiftung

2020_03

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Am 24. März 2020 rückte die Berufsfeuerwehr München zu einem Einsatz am berühmten Viktualienmarkt aus. Dort war es zuvor zu einem Fettbrand in einer Metzgerei gekommen. Der 30-jährige Metzger erlitt bei eigenen Löschversuchen eine leichte Rauchgasvergiftung.

fettbrand-rauchvergiftung-rauchgasintoxikation-feuerwehr-ub (2)

Die Rauchentwicklung durch den Fettbrand am Münchner Viktualienmarkt. Foto: Berufsfeuerwehr München

fettbrand-rauchvergiftung-rauchgasintoxikation-feuerwehr-ub (1)

Einsatzkräfte gehen unter Atemschutz vor. Foto: Berufsfeuerwehr München

Loading image... Loading image...

Mit dem Feuerlöscher gegen den Fettbrand

Ein Metzer am Münchner Viktualienmarkt wollte am 24. März 2020 einige Fleischwaren in einer Pfanne anbraten. Doch leider wurde das Fett in der Bratpfanne zu heiß und fing Feuer. Daraufhin versuchte der 30 Jahre alte Mann zunächst, dem Brand mit einem Feuerlöscher selbst Herr zu werden. Doch bei seinem Löschversuch entstand so viel Rauch, dass er aus dem Gebäude floh. Stattdessen alarmierte er daraufhin gegen 15.32 Uhr die Feuerwehr München. Der Mann erlitt eine leichte Rauchgasintoxikation und wurde vor Ort von einem Notarztteam medizinisch versorgt.

Atemschutztrupp im Einsatz

Der vorangehende Atemschutztrupp der Berufsfeuerwehr München stellte beim Betreten des Gebäudes dann fest, dass die Kücheneinrichtung bereits in Brand gesetzt war. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer jedoch schnell löschen. Außerdem kühlten sie die bereits erloschene Pfanne ab. Nachdem die Flammen bekämpft waren, war es notwendig, das gesamte Geschäft mit einem Hochleistungslüfter zu entrauchen. Weil das Geschäft sehr stark verrußt ist, muss es leider vorübergehend geschlossen bleiben. Dabei beläuft sich der Sachschaden nach ersten Einschätzungen auf rund 150.000 Euro.

Feuerwehr München

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Blitzschlag löst Brand eines Baums aus

Gewitter können für Personen im Freien schnell gefährlich werden. Dies zeigte sich beispie…