Feuerwehr fängt Würgeschlange

2022_10

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Bei der Erstversorgung eines Patienten in Düsseldorf-Benrath entdeckten die Mitarbeiter eine rund 2 m lange Schlange unter einem Heizkörper. Die Leitstelle entsandte daraufhin einen Reptilienfachmann der Feuerwehr Düsseldorf.

Reptilienfachmann C. Müller der Feuerwehr Düsseldorf mit Boa Constrictor (Foto: FW DUS)

Am Samstagvormittag (19.1.2019) wurde der städtische Rettungsdienst zu einem medizinischen Notfall in eine Wohnung in Düsseldorf-Benrath gerufen. Nach der Erstversorgung des Patienten entdeckten die Rettungsdienstmitarbeiter in einem Raum eine ca. zwei Meter lange Würgeschlange unter einem Heizkörper.

Auf Bitten des Ordnungsamtes der Stadt Düsseldorf wurde durch die Feuerwehrleitstelle ein Reptilienfachmann der Feuerwehr Düsseldorf zur Einsatzstelle entsandt. Durch den Experten konnte die Schlange als Boa Constrictor, die sogenannte Königsboa, identifiziert werden. Nach kurzer Suche wurde das eigentlich dämmerungs- und nachtaktive Tier sicher gefangen. Im Laufe des Mittags transportierte man die ursprünglich aus Südamerika stammende Würgeschlange zum Natur- und Tierpark Brüggen. Dort wurde sie im Schlangenhaus einer artgerechten Haltung zugeführt.

Nach Einschätzung des Reptilienfachmanns ist das Tier in einem gesundheitlich guten Zustand. Das Gewicht wird auf rund fünf Kilogramm geschätzt.

FW Düsseldorf

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.