Home EINSATZBERICHTE Plötzliches Feuer: Brennendes Taxi
EINSATZBERICHTE - NORDRHEIN-WESTFALEN - 9. Dezember 2021

Plötzliches Feuer: Brennendes Taxi

2021_12

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Am 6. Dezember brannte ein Taxi in der Münsterstraße in Dortmund. Die Insassen konnten sich glücklicherweise noch rechtzeitig aus dem Fahrzeug retten.

flucht-aus-brennendem-taxi-feuerwehr-ub-01

Ausgebrannt: Beide Insassen konnten sich zum Glück rechtzeitig aus dem Wagen befreien. Foto: Feuerwehr Dortmund

flucht-aus-brennendem-taxi-feuerwehr-ub-02

Brennendes Taxi: Der Motorraum entflammte plötzlich, nachdem das Taxi gehalten hatte. Foto: Feuerwehr Dortmund

Loading image... Loading image...

Am 6. Dezember 2021 brannte gegen 6.30 Uhr ein Taxi in der Münsterstraße Dortmund. Die Straße ist Teil der Nordstadt und eine der wichtigsten historischen Straßen der Stadt.

Was ist geschehen?

Nachdem das Taxi angehalten hatte, fing es ohne zunächst bekannten Grund in Höhe der Motorhaube an zu brennen. Die Feuerwehr erhielt daraufhin eine Alartmierung und traf schon wenige Minuten später ein. Zu diesem Zeitpunkt stand der Kombi jedoch bereits vollständig in Flammen.

Der Einsatz

Durch Abfragen des Kennzeichens fand die Feuerwehr heraus, dass es sich um ein mit Dieselkraftstoff betriebenes Fahrzeug handelte und der Brand somit nicht vom Motor eines Elektrofahrzeuges ausgegangen war. Anfangs war es unklar, ob sich noch weitere Insassen im Taxi befanden. Deshalb wurde zunächst der Innenraum durch einen Trupp unter Atemschutz durchsucht und anschließend gelöscht.  Mit Hilfe eines Bindemittels konnten aus dem Fahrzeug ausgetretene Betriebsstoffe aufgefangen werden. Glücklicherweise konnten sowohl Fahrer als auch Fahrgast den Wagen rechtzeitig unverletzt verlassen.

Beteiligte Kräfte

Ab der Mallinckrodtstraße in Fahrtrichtung Eving war die Münsterstraße für gut 45 Min komplett gesperrt. Die Ermittlungen zur Brandursache liegen nun bei der Polizei, die das Fahrzeug abschleppen ließ. Eingesetzt waren Einsatzkräfte der Rettungs- und Feuerwache 1 (Mitte).

Oliver Körner, Feuerwehr Dortmund

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Erfolgreicher Schutzengel beim schweren Verkehrsunfall

Es gibt diese Verkehrsunfälle, bei denen man kaum glauben kann, dass die Unfallbeteiligten…