Home AUS DEN LÄNDERN BAYERN Garage gerät an Ostermontag in Brand
BAYERN - EINSATZBERICHTE - 6. April 2021

Garage gerät an Ostermontag in Brand

2021_3

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Eine Osterüberraschung der anderen Art erlebten zwei Familien am 5. April 2021. Denn in den frühen Nachmittagsstunden geriet die Garage zwischen ihren Häusern in Brand. Die Flammen drohten zudem auf die Häuser überzugreifen. Trotz umfangreicher Löscharbeiten konnten die Einsatzkräfte die Garage nicht mehr retten.

Garage_Brand_feuerwehr_ub1

Zu einem Brand in einer Garage rückten die Freiwillige Feuerwehr Fürth-Sack und die Berufsfeuerwehr Fürth am 5. April 2021 aus. Foto: Thomas Birkner.

Garage_Brand_feuerwehr_ub2

Mit mehreren Rohren gingen die Einsatzkräfte gegen das Feuer in der Garage vor. Foto: Thomas Birkner.

Garage_Brand_feuerwehr_ub5

Allerdings konnten sie den Totalverlust der Garage nicht mehr verhindern. Foto: Thomas Birkner.

Garage_Brand_feuerwehr_ub3

Die Auswirkungen des Feuers sind außerdem gut an der Außenwand des rechten Gebäudes zu sehen. Foto: Thomas Birkner.

Garage_Brand_feuerwehr_ub4

Für die Nachlöscharbeiten wurde zudem das Löschwasser vernetzt. Foto: Thomas Birkner.

Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image...

Der Ostermontag, der 5. April 2021, verlief für die Familien von zwei Wohnhäusern im Fürther Ortsteil Sack (kreisfrei, BY) in diesem Jahr anders als geplant. Denn in den frühen Nachmittagsstunden geriet die Garage, die sich zwischen den beiden Einfamilienhäusern befand, in Brand. Dieser drohte überdies auf beide Gebäude überzugreifen. Es kam zwar keine Personen zu Schaden. Allerdings entstand ein beträchtlicher Sachschaden.

Garage in Vollbrand

Als die Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Fürth-Sack mit ihrem MZF und LF 10 vor Ort eintrafen, stand die doppelständige Garage inzwischen in Vollbrand. Bis zum Eintreffen des Löschzugs der BF Fürth mit ELW, 2 HLF 20, DLK 23/12 aus der Stadtmitte konnten die FF-Trupps dann den Zeitvorteil nutzen und mit einer Riegelstellung eine Brandausweitung zu verhindern. Dabei zeigte die Außenfassade eines Wohnhauses bereits erste massive Einwirkungen durch die Flammen und die Wärmebildung.

Mit drei Löschrohren gingen die PA-Trupps von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr anschließend gemeinsam gegen den massiven Brand vor. Den Totalverlust der Garage konnten sie jedoch nicht mehr verhindern. Es gelang den Einsatzkräften aber, beide Wohnhäuser vor den Flammen zu schützen. Nach rund einer Stunde hatten die Feuerwehren den Brand schließlich unter Kontrolle gebracht. Die Fahrzeuge der Bewohner blieben zudem unbeschädigt.

Thomas Birkner

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Flugzeugabsturz löst Feuerwehreinsatz aus

Am Nachmittag des 15. April 2021 stürzte ein historischer Doppeldecker aus den 1930er Jahr…