Home AUS DEN LÄNDERN BAYERN Gasleitung defekt: Feuerwehr stellt Brandschutz sicher
BAYERN - EINSATZBERICHTE - 24. Juli 2019

Gasleitung defekt: Feuerwehr stellt Brandschutz sicher

2020_03

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Am Dienstag, den 23. Juli 2019 um 15:53 Uhr wurde in München im Färbergraben bei Schneidarbeiten an der Fahrbahn eine Gasleitung angesägt und beschädigt. Dabei strömte direkt unkontrolliert Erdgas aus.

Foto: Berufsfeuerwehr München

Erdgas wird glücklicherweise der Erkennbarkeit halber mit einem Geruchszusatz versehen, weshalb das austretende Gas in der Umgebung gleich deutlich wahrgenommen wurde. Sofort meldete die Baufirma den Vorfall den Stadtwerken München. Als diese am Schadensort eintrafen, verständigten sie direkt die Integrierte Leitstelle. Daraufhin rückte aufgrund der dichten Bebauung und der großen Anzahl an Menschen ein Großaufgebot der Feuerwehr aus.

Sicherstellung des Brandschutzes und Evakuierung von Gebäuden

Als die Einsatzkräfte eintrafen, stellten sie sofort den Brandschutz sicher und räumten parallel dazu ein Parkhaus und evakuierten 60 Personen aus umliegenden Gebäuden. Über soziale Medien und die Rundfunksender wurde zudem auch über Katwarn eine Warnung an die Bevölkerung herausgegeben.

Abdichtung der Gasleitung

Mit schwerem Gerät mussten Mitarbeiter der Stadtwerke München zunächst die Gasleitung freilegen. Anschließend konnten die Abdichtungsarbeiten beginnen. Die Feuerwehr stellte dabei während der gesamten Arbeiten mit zwei Rohren den Brandschutz im Baustellenbereich sicher. Um 18:50 Uhr war die Leitung abgedichtet und nach den abschließenden Kontrollmessungen der Feuerwehr konnte der Bereich nun wieder für die Bevölkerung freigegeben werden.

Feuerwehr München

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Fachhochschule Frankfurt in dichten Rauch gehüllt

Rauch auf dem Dach der Fachhochschule Frankfurt: Am 25. März 2020 rückten Berufs- und Frei…