Großbrand in Heide

2022_10

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Die Feuerwehr Heide (SH) wurde am Dienstag zu einem Feuer im Farblager einer Tischlerei gerufen. Bereits beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurden aufgrund der engen Bebauung und der starken Rauchentwicklung weitere Wehren angefordert.

Die Rauchsäule wär weit zu sehen (Foto: KFV Dithmarschen)

Gegen 06:40 Uhr wurde die Feuerwehr Heide (LK Dithmarschen, SH) zu einem Feuer in einer Tischlerei gerufen. Bereits beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurden aufgrund der engen Bebauung und der starken Rauchentwicklung weitere Wehren angefordert.

Sechs Feuerwehren brachten das Feuer in dem Farblager eines Tischlereibetriebes unter Kontrolle. Das Gebäude brannte völlig aus. Auch eine Lager- und Verkaufshalle wurden Opfer der Flammen. Weitere Nachbargebäude konnten durch den massiven Wassereinsatz gehalten werden. Hierzu musste zusätzlich zu dem örtlichen Hydrantennetz eine mehrere Kilometer lange Wasserversorgung aus offenen Löschwasserstellen aufgebaut werden.

Die Bahnstrecke Heide-Neumünster musste für die Querung der Schlauchleitungen gesperrt werden. Auch der Löschzug-Süd wurde zur Bereitstellung an die Einsatzstelle alarmiert. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis in die Nachmittagsstunden an. Insgesamt waren 150 Feuerwehrmänner und Frauen im Einsatz. Einer der Feuerwehrleute wurde laut NDR verletzt – er hatte Kreislaufprobleme.

Nach Angaben des Unternehmens entstand ein Schaden von 1,5 Millionen Euro.

Red. mit KFV Dithmarschen

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.