Home AUS DEN LÄNDERN BAYERN Kinderspielplatz geht in Flammen auf
BAYERN - EINSATZBERICHTE - 19. Oktober 2021

Kinderspielplatz geht in Flammen auf

2021_12

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Auf einem Kinderspielplatz in Erlangen brach am 16. Oktober 2021 ein Brand aus. Dabei gingen mehrere Holzhäuser in Flammen auf. Das Feuer bedrohte zudem die weitere Umgebung durch starken Funkenflug.

Kinderspielplatz_Brand_feuerwehr_ub2

Zu einem Brand kam es am 16. Oktober 2021 auf einem Kinderspielplatz in Erlangen. Foto: Thomas Birkner

Kinderspielplatz_Brand_feuerwehr_ub

Mehrmals mussten die Einsatzkräfte die Drehleiter neu positionieren, um den gewünschten Löscherfolg zu erzielen. Foto: Thomas Birkner

Kinderspielplatz_Brand_feuerwehr_ub3

Außerdem musste ein Turm teilweise eingerissen werden, um an die Glutnester zu kommen. Foto: Thomas Birkner

Kinderspielplatz_Brand_feuerwehr_ub4

Die Nachlöscharbeiten zogen sich schließlich noch bis Mitternacht hin. Foto: Thomas Birkner

Loading image... Loading image... Loading image... Loading image...

Am frühen Abend des 16. Oktober 2021 waren weithin Flammen auf dem Gelände eines Aktivspielplatzes im Stadtwesten von Erlangen (kreisfrei, BY) sichtbar. Bei Ankunft des Löschzuges der Ständigen Wache standen inzwischen drei Hütten in Vollbrand. Außerdem drohte ein acht Meter brennender Holzturm auf weitere Holzhäuser zu kippen. Hinzu kam, dass starker Funkenflug die weitere Umgebung gefährdete, darunter auch ein Betriebsgebäude der städtischen Anlage.

Unter Atemschutz auf dem Kinderspielplatz

Bereits während der Anfahrt erhielten neben dem anrückenden Löschzug die Wehren aus den Stadtteilen Büchenbach und Frauenaurach eine Nachalarmierung. 40 Einsatzkräfte, die zum Teil auch mit Atemschutz ausgestattet waren, gingen mit C-Rohren und einem Wenderohr über die DLK 23/12 gegen die Flammen vor. Teilweise mussten sie sich mit Motorsägen zuerst einen Zugang zu dem Kinderspielplatz verschaffen. Nach etwa 30 Minuten war das Feuer soweit unter Kontrolle, dass keine weitere Gefahr für ein Übergreifen auf andere Gebäude und Freiflächen mit hohem Baumbestand gegeben war. Die Nachlöscharbeiten gestalteten sich jedoch aufwendiger. Mit Kettensägen und Einreißhaken zogen Einsatzkräfte schließlich die Brandlast auseinander und löschten sie ab. Außerdem öffneten die Kräfte der Feuerwehr teilweise den Holzturm, um die Glut abzulöschen und abzutragen.

Während des Einsatzes wurde die Hauptfeuerwache durch Einheiten aus den Ortsteilen Bruck und Dechsendorf zur Absicherung des Stadtgebietes besetzt. Gegen Mitternacht konnten schließlich die letzten Einheiten einrücken.

Thomas Birkner

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Tödlicher Verkehrsunfall auf der B2

Am 22. November 2021 ereignete sich auf der Bundesstraße B 2 ein schlimmer Verkehrsunfall.…