Home AUS DEN LÄNDERN BAYERN Lkw-Führerhaus in Brand: Fahrer wird schwer verletzt
BAYERN - EINSATZBERICHTE - 3. April 2020

Lkw-Führerhaus in Brand: Fahrer wird schwer verletzt

2020_03

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Der Fahrer eines Lkw wurde bei einem Brand seines Fahrzeugs am Mittag des 29. März 2020 schwer verletzt. Das Führerhaus des Lkw geriet auf der Rastanlage Rohrbrunn (LK Aschaffenburg, BY) in Brand. Die Feuerwehren Weibersbrunn, Dammbach und Waldaschaff wurden gegen 13.50 Uhr alarmiert. 

Der Fahrer dieses LKW konnte von Kollegen gerettet werden. Foto: Ralf Hettler

Auch andere Lkw-Fahrer wurden durch einen Knall auf den Brand aufmerksam und eilten ihrem Kollegen sofort zu Hilfe. Als die Einsatzkräfte eintrafen, hatten die Kollegen den Verletzten bereits aus dem Führerhaus gezogen. Außerdem hatten sie auch das Feuer schon mit Hilfe von Feuerlöschern etwas eingedämmt.

Lkw-Fahrer schwer verletzt

Der Lkw-Fahrer aus der Ukraine erlitt schwerste Brandverletzungen. Er hat sein Leben wohl dem beherzten Eingreifen seiner Kollegen zu verdanken, die ihm sogleich zu Hilfe geeilt waren. Aufgrund der Schwere seiner Verletzungen erfolgte sein Transport im Rettungshubschrauber.

Die Feuerwehren, die mit fünf Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften vor Ort waren, kontrollierten das Führerhaus mit einer Wärmebildkamera und löschten auch die letzten Glutnester. Gegen 15.30 Uhr war der Einsatz dann beendet.

Einsatzkräfte schützen

Auch in Zeiten der Corona-Krise werden die Feuerwehren nach wie vor gefordert – das zeigt dieser Einsatz. Oberste Priorität hat auf jeden Fall die Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft. Deshalb liegt das Augenmerk verstärkt auf dem Eigenschutz der Feuerwehrleute. Viele Feuerwehren haben nun in Dienstanweisungen geregelt, dass Fahrzeuge nur noch mit Mindestmannschaftsstärke ausrücken dürfen. Außerdem müssen die Einsatzkräfte Schutzmasken tragen und kranke Feuerwehrleute dürfen nicht an Einsätzen teilnehmen. Diese Maßnahmen garantieren den Erhalt der Einsatzbereitschaft, der Sicherstellung des Brandschutzes, und der technischen Hilfeleistung – und somit dem Schutz der Bevölkerung.

Kreisbrandinspektion Aschaffenburg

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Blitzschlag löst Brand eines Baums aus

Gewitter können für Personen im Freien schnell gefährlich werden. Dies zeigte sich beispie…