Mengede: Mehrere Gartenlauben zerstört, niemand verletzt

2024_04

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER/-IN WERDEN

Am Mittwochabend, den 13. März 2024, brannten mehrere Gartenlauben im Dortmunder Ortsteil Mengede. Die Ursache hierfür ist bisher noch ungeklärt.

Mehrere Gartenlauben brannten aufgrund einer bisher ungeklärten Ursache.
Mehrere Gartenlauben brannten aufgrund einer bisher ungeklärten Ursache. Foto: Feuerwehr Dortmund

Feuerwehr und Rettungsdienst wurden am 13. März 2024 um 20.26 Uhr in die Strünkedestraße im Dortmunder Ortsteil Mengede (NRW) gerufen. Eine Gartenlaube brannte schon beim Eintreffen der Einsatzkräfte in voller Ausdehnung, die Ursache hierfür ist bisher noch ungeklärt.

Die Eigentümerin hielt sich bei Ausbruch des Feuers in der Laube auf, konnte jedoch selbstständig ins Freie fliehen. Zusammen mit dem Bewohner einer Nachbarlaube wurde sie vom Rettungsdienst untersucht. Beide konnten an der Einsatzstelle bleiben.

Das Löschwasser musste über eine weite Strecke zum Einsatzort geführt werden. Daher erhöhte der Einsatzleiter die Alarmstufe und forderte weitere Kräfte nach. Trotz der Anstrengungen griffen die Flammen auf zwei weitere Gartenhäuser über.

Mehrere Propangasflaschen wurden in den betroffenen Gartenlauben gefunden. Diese waren entweder vorher schon leer oder das Gas war über das Sicherheitsventil abgeströmt, sodass von ihnen keine Gefahr mehr ausging.

Die Züge auf der angrenzenden Bahnlinie konnten die Einsatzstelle in langsamer Fahrt passieren, damit war der Zugverkehr während des Einsatzes nur geringfügig beeinträchtigt.

Die Nachlöscharbeiten zogen sich hin. 60 Einsatzkräfte der Feuerwachen Mengede, Eving und Marten, der Löschzüge Nette, Deusen und Hombruch sowie des Rettungsdienstes waren zur Hochphase vor Ort.

Feuerwehr Dortmund

 

 

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert