Pkw prallt in Streifenwagen

2023_1_2

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

In der Nähe von Obernburg fuhr eine Autofahrerin in einen geparkten Streifenwagen. Drei Personen wurden dabei verletzt. Die Feuerwehr Obernburg half an der Unfallstelle.

Ein Polizeibeamter befand sich während des Aufpralls im Streifenwagen. Foto: Ralf Hettler

Beamte der Polizei sicherten am Abend des 16. Januar 2023 auf der B469 zwischen den Anschluss-Stellen Obernburg Mitte und Obernburg-Süd in Fahrtrichtung Miltenberg ein Pannenfahrzeug ab. Obwohl der Wagen ordnungsgemäß abgesichert und Blaulicht sowie Warnblinker eingeschalten waren, fuhr eine 39-Jährige mit ihrem Seat mit großer Wucht in das Polizeifahrzeug. Einer der beiden Beamten befand sich zu diesem Zeitpunkt im Auto. Sein Kollege, der gerade dabei war, das Sicherungsmaterial wieder zu verstauen, rettete sich mit einem Sprung. Das Dienstfahrzeug geriet durch den Aufprall quer zur Fahrbahn an die Außenleitplanke.

Verletzte im Krankenhaus

Nach ersten Erkenntnissen wurde der Beamte im Streifenwagen schwer verletzt, sein Kollege und die Fahrerin kamen mit leichten Verletzungen davon. Nach einer Erstversorgung durch Notarzt und Rettungsdienst kamen alle drei in ein Krankenhaus.

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Foto: Ralf Hettler

Führerschein sichergestellt

Die Feuerwehr Obernburg sicherte die Unfallstelle ab und leuchtete sie aus. Zudem reinigte sie die Fahrbahn und leitete den Verkehr um. Die Bundesstraße in Richtung Miltenberg war für über zwei Stunden gesperrt. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt und deshalb abgeschleppt.

Die aufnehmenden Polizeibeamten stellten bei der Seat-Fahrerin Alkoholgeruch fest. Sie veranlassten in der Folge eine Blutentnahme und stellten ihren Führerschein sicher.

Ralf Hettler

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert