Frontalzusammenstoß auf der B469 bei Laudenbach

2022_10

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Zwei Fahrzeuge mit Totalschaden und vier teilweise schwer Verletzte: Das ist die Bilanz eines schweren Autounfalls am 21. Mai 2022 auf der Bundesstraße B469. Ursache war mutmaßlich ein Überholvorgang trotz Gegenverkehr. 

Schrottreifer Subaru nach Frontalzusammenstoß.
Schrottreif: Der Subaru Forester kam nach dem Frontalzusammenstoß auf dem Dach zum Liegen. Foto: Ralf Hettler

Nach ersten Erkenntnissen dürfte es wohl ein Fahrfehler gewesen sein, der zu einem gravierenden Frontalzusammenstoß auf der B460 führte. Der 44-jährige Fahrer eines Subaru Forester war in Richtung Miltenberg unterwegs, als er in Höhe Laudenbach (LK Miltenberg, BY) zu einem Überholmanöver ansetzte. Vermutlich übersah er dabei den ihm entgegenkommenden BMW und die beiden Fahrzeuge stießen frontal zusammen.

Befreiung des Fahrers aus dem Unfallfahrzeug.

Vier Verletzte

Der Frontalzusammenstoß erfolgte mit so viel Wucht, dass sich der Subaru überschlug und auf dem Dach zum Liegen kam. Dabei wurde der Fahrer eingeklemmt und schwer verletzte. Auch sein neunjähriger Sohn war mit an Bord und erlitt Verletzungen. Er wurde ebenso wie die beiden Insassen des BMW durch den Notarzt und Rettungsdienst erstversorgt und anschließend bodengebunden in eine Klinik verbracht. Den Subaru-Fahrer befreiten Einsatzkräfte der Feuerwehren Laudenbach, Kleinheubach und Großheubach aus dem Fahrzeugwrack, ehe er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen wurde.

Schrottreife Fahrzeuge

Der Fehler beim Überholen hatte auch wirtschaftliche Folgen: beide am Unfall beteiligten Pkw haben nur noch Schrottwert, an ihnen entstanden wirtschaftliche Totalschäden in Höhe von mehreren zehntausend Euro. Infolge des Unfalls blieb die Bundesstraße bis zur Bergung der Unfallfahrzeuge rund drei Stunden lang vollständig gesperrt.

Ralf Hettler

BMW mit deutlich sichtbarer Beschädigung an der Front.
Auch der BMW hat infolge des Unfalls nur noch Schrottwert. Foto: Ralf Hettler

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!