Feuerwehr Stuttgart: Sattelauflieger brennt auf der A8

2024_05

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER/-IN WERDEN

Die Stuttgarter Feuerwehren rückten zu einem brennenden Sattelauflieger aus. Der Lkw-Fahrer hatte vorbildlich gehandelt und noch vor deren Ankunft mit dem Löschen begonnen.

Die Stuttgarter Einsatzkräfte löschten den Sattelauflieger auf der A8. Foto: Feuerwehr Stuttgart

Am 27. Februar 2023 brannte auf der A8 gegen 13.00 Uhr ein Lkw-Sattelauflieger mit starker Rauchentwicklung. Als die Feuerwehr später eintraf, stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand.

Lkw-Fahrer reagiert beispielhaft

Der Lkw-Fahrer reagierte schnell und überlegt. Er parkte sein Fahrzeug an einer geeigneten Stelle und sattelte den brennenden Auflieger ab. Dann begann er, das Feuer mit Pulverlöschern zu bekämpfen. Diese Vorarbeit erleichterte die Aufgabe der Feuerwehr und verhinderte größere Schäden.

Großtanklöschfahrzeug mit Wasserwerfer

Noch vor der Feuerwehr Stuttgart traf die Flughafenfeuerwehr der baden-württembergischen Landeshauptstadt am Einsatzort ein. Die Einsatzkräfte griffen auf zwei Löschrohre und einen Wasserwerfer des Großtanklöschfahrzeugs der Abteilung Plieningen der FF Stuttgart zurück.

Die Feuerwehrleute mussten das Brandgut aus dem Fahrzeug schaffen und aufwendig ablöschen. Hierzu mischten sie Netzmittel in das Löschwasser. Das Löschwasser sammelten sie in einem Rückhaltebecken.

Stau auf der A8

Während des Einsatzes war der Verkehr auf der A8 stark beeinträchtigt. Einsatzkräfte der Polizei und Autobahnmeisterei sicherten die Unfallstelle. Gegen 14.45 Uhr konnte der Einsatz beendet werden. Glücklicherweise war es nur zu Sachschäden gekommen.

Feuerwehr Stuttgart

 

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert