Verheerender Brand in Münchner Einfamilienhaus

2024_03

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER/-IN WERDEN

Ein nächtlicher Brand verwüstete am 7. Januar 2024 ein Einfamilienhaus im Münchner Stadtteil Mittersendling. Die Bewohner/-innen blieben unversehrt, doch das Haus ist nun unbewohnbar.

Abgebranntes Haus nach einem schlimmen Wohnungsbrand.
Das Einfamilienhaus ist nun unbewohnbar. Bild: Feuerwehr München

Schneller Einsatz der Feuerwehr

In der späten Sonntagnacht vom 7. Januar 2024 brach in einem Münchner Einfamilienhaus in der Innerkoflerstraße ein Küchenbrand aus. Die Feuerwehr München reagierte prompt mit einem Löschzug. Schon bei der Ankunft sahen die Einsatzkräfte die offenen Flammen, die auf das Obergeschoß übergriffen. Diese Situation erforderte zusätzliche Einsatzkräfte.

Brennendes Einfamilienhaus.
Einsatzkräfte löschen den Brand in dem Einfamilienhaus. Bild: Feuerwehr München

Sofortige Löschmaßnahmen

Glücklicherweise hatte sich die Familie bereits eigenständig in Sicherheit gebracht. Während das Rettungsdienstpersonal die vier Personen betreute, leiteten die Einsatzkräfte der Feuerwehr umfangreiche Löschmaßnahmen ein, sowohl im Inneren als auch von außen.

Komplizierte Nachlöschaktionen

Nachdem die Flammen unter Kontrolle gebracht wurden, folgten zeitaufwendige Nachlöscharbeiten. Aufgrund der speziellen Bauweise in Holzständerart mussten Teile der Fassade mit Rettungssägen geöffnet werden. In der Isolierung traten immer wieder Flammenherde auf. Die Arbeiten zogen sich bis um 8.30 Uhr des Folgetags.

Feuerwehrmann verletzt

Ein Feuerwehrmann erlitt während bei einem Teileinsturz mittelschwere Schnittverletzungen am Bein und wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Das Haus ist nun unbewohnbar. Die Brandursache und der entstandene Schaden werden noch ermittelt.

pyz, Feuerwehr München

 

 

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert