Home AUS DEN LÄNDERN BADEN-WÜRTTEMBERG Vielfältige Einsatzlagen für die Bergwacht

Vielfältige Einsatzlagen für die Bergwacht

2020_03

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Seit diesem Wochenende ist der Bikepark in Todtnau wieder an den Wochenenden geöffnet. Auch das Wetter spielt mit und lockt die Menschen trotz Corona an die frische Luft und in den Schwarzwald. Dass die Ausflüge nicht unbedingt verletzungsfrei ablaufen, haben die Ortsgruppen der Bergwacht Schwarzwald am Wochenende vom 16. und 17. Mai erfahren.

Vielfältige Einsatzlagen hatten die Retter der Bergwacht Schwarzwald zu meistern. Foto: Bergwacht Schwarzwald e.V.

Bereits am 16. Mai 2020 wurde die Ortsgruppe Todtnau gegen 12 Uhr alarmiert. Ein 66-jähriger Mountainbiker war an einem geänderten Streckenabschnitt gestürzt. Mit Verdacht auf Oberschenkelfraktur versorgte der Notarzt ihn medizinisch. Anschließend transportierten die Bergretter den Verletzten mit der Gebirgstrage zum Rettungshubschrauber der Rega ab. Diese flog ihn in die nächstgelegene Klinik.

Um 14 Uhr ging ein Alarm für die Ortsgruppe Obertal zur Unterstützung bei einem häuslichen Einsatz ein. Eine schwer verletzte Person musste aus dem Kellergeschoss eines Hanghauses gerettet werden. Ein Transport durch das Treppenhaus war jedoch nicht möglich. Dank der Bergwacht konnte die Rettung aber über eine nach unten steil abfallende Wiese erfolgen. Mithilfe der Gebirgstrage brachten die Einsatzkräfte die Person unter Seilsicherung zur nächsten Straße.

Gegen 17.30 Uhr setzte eine Wanderin aus dem Höllental einen Notruf ab. Sie hatte sich auf dem Jägersteig im Hang verstiegen. Dieser ist aktuell wegen des immer noch umherliegenden Sturmholzes nicht passierbar. Ihren Standort konnte sie gut beschreiben. Fünf Bergretter der Ortsgruppe Hochschwarzwald holten sie folglich aus dem Gelände und brachten sie zum nächsten Bahnhof.

Das gesamte Wochenende gefordert

Am 17. Mai 2020 waren Gleitschirmflieger am Hasenhorn unterwegs. Ein Mitglied der Bergwacht befand sich ebenfalls unter ihnen. Aus der Luft beobachtete er, wie der Schirm eines Streckenfliegers bei abgerissener Thermik zuklappte. Daraufhin löste er den Reserveschirm aus und landete in einer hohen Fichte. Der Bergretter der Ortsgruppe Todtnau landete zügig und bereits 10 Minuten später war er beim Verunfallten. Dieser verletzte sich glücklicherweise nicht. Mit Hilfe der aus Todtnau gerufenen Einsatzgruppe wurde der Gleitschirmflieger auf den Boden gebracht. Anschließend konnten sie auch den Schirm bergen.

Bergwacht Schwarzwald e.V.
Judith Joos

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Blitzschlag löst Brand eines Baums aus

Gewitter können für Personen im Freien schnell gefährlich werden. Dies zeigte sich beispie…