Zimmerbrand mit zwei Verletzten

2022_10

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Bei einem Zimmerbrand in Stolberg gab es zwei Verletzte. Rund 40 Einsatzkräfte konnten ein Übergreifen des Feuers auf den Dachstuhl verhindern und das Feuer unter Kontrolle bringen.

Ca. 40 Einsatzkräfte waren bei dem Zimmerbrand vor Ort. Foto: Feuerwehr Stolberg

Rauch und Flammen schlugen den Einsatzkräften spät am Abend des 25. Oktober 2022 aus den Fenstern im ersten Obergeschoss entgegen, als sie am Brandobjekt in Stolberg eintrafen. Um 22.00 Uhr waren der Löschzug der Feuerwache, die Löschgruppen Atsch, Büsbach und Münsterbusch, zwei Rettungswagen sowie der Führungsdienst von der Leitstelle der Städteregion Aachen (NRW) alarmiert worden. Das Stichwort war „Zimmerbrand“.

Bewohner/-innen befanden sich bei Eintreffen der Feuerwehr nicht mehr im Haus, Polizei und Mitarbeitende des Ordnungsdienstes hatten sie bereits evakuiert. Die Einsatzkräfte kümmerten sich daher direkt um einen Löschangriff mit zwei Strahlrohren. Dabei agierte ein Team im Innenangriff, ein zweites unterstützte anfänglich von außen, um ein Übergreifen des Feuers auf den Dachstuhl des Gebäudes zu verhindern. Da auch ein Übergreifen des Feuers auf das Nachbargebäude nicht ausgeschlossen werden konnte, wurden währenddessen die Bewohner/-innen aus dem Gebäude in Sicherheit gebracht. Durch gezielte Löschmaßnahmen war das Feuer relativ schnell unter Kontrolle.

Zwei Personen wurden bei den Rettungsmaßnahmen verletzt und deshalb ambulant behandelt. Foto: Feuerwehr Stolberg

Die Nachlöscharbeiten der rund 40 Einsatzkräfte dauerten etwa bis Mitternacht an. Im Anschluss übernahm die Polizei die Einsatzstelle.

Ein Polizist und ein Hausbewohner wurden bei den Rettungsmaßnahmen verletzt. Die Behandlung erfolgte ambulant am Einsatzort.

Feuerwehr Stolberg

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.