Brandenburg sucht schönsten Lösch-Oldtimer

2022_10

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Gesucht werden einzigartige und historisch bedeutsame Feuerwehrfahrzeuge, die von Freiwilligen Feuerwehren im Land gepflegt und unterhalten werden.

1. Treffen historischer Feuerwehrtechnik in Kunow/BB (Foto: B. Hinsche, E Brosinsky)

1. Treffen historischer Feuerwehrtechnik in Kunow/BB (Foto: B. Hinsche, E Brosinsky)

1. Treffen historischer Feuerwehrtechnik in Kunow/BB (Foto: B. Hinsche, E Brosinsky)

Loading image... Loading image... Loading image...

 

Ab dem 15. August können Feuerwehrvereine und Privatpersonen erneut an einem Wettbewerb teilnehmen, der von Lotto Brandenburg und dem Landesfeuerwehrverband ausgerichtet wird.

Gesucht werden einzigartige und historisch bedeutsame Feuerwehrfahrzeuge, die von Freiwilligen Feuerwehren im Land gepflegt und unterhalten werden. Um teilzunehmen, sind die Kameradinnen und Kameraden aufgerufen, ein kurzes Video von dem historischen Fahrzeug aufzunehmen. Hierbei dürfen sich die Feuerwehrhistoriker gern etwas Hilfe bei der örtlichen Jugendfeuerwehr holen. Die multimediale Bewerbung kann bis zum 15. September 2018 beim LFV eingereicht werden.

Von einer interdisziplinären Jury werden sieben Finalisten bestimmt, deren Bewerbungsvideos dann online bei „Facebook“ vorgestellt werden. Lotto Brandenburg stiftet Geldpreise von 500 € für den ersten Platz bzw. je 300 € für die Plätze zwei bis sieben. Unter den abstimmenden Usern werden einmalig 100 € verlost.

Im Land Brandenburg gibt es eine Vielzahl Freiwilliger Feuerwehren, in denen sich verdiente Feuerwehrangehörige um museale „Schätze“ kümmern. Hier kann es sich um historische Fahrzeuge oder Gerätschaften handeln, die zum Teil 100 Jahre oder älter sind und nach wie vor einwandfrei funktionieren – wenn auch nur zu Ausstellungen und Vorführungen. Die Begeisterung für Technik, das Bewahren von Traditionen und der kameradschaftliche Zusammenhalt sind der Ansporn, unzählige unbezahlte Arbeitsstunden in den Erhalt dieser Oldtimer zu investieren. Gleichzeitig kann hier eine Brücke gebaut werden zu technikbegeisterten jungen Leuten, um den Austausch zwischen den Generationen innerhalb der Feuerwehr zu fördern.

Unter dem Motto „Traditionspflege ist nicht das Bewahren der Asche, sondern die Weitergabe der Flamme“ fasst Patrick Richter, Fachausschussleiter Traditionspflege im Landesfeuerwehrverband, das Thema zusammen.

Weitere Informationen finden Sie auf www.lfv-bb.de

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.