Schwarzes TLF für Feuerwehr-Ausbildungszentrum

2022_10

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Das neue TLF im Interkantonalen Feuerwehr-Ausbildungszentrum in der Schweiz ist schon auf den ersten Blick besonders: Es ist schwarz und hebt sich dadurch optisch von anderen Feuerwehrfahrzeugen ab. In der Schweiz wird es nun für Ausbildungszwecke genutzt.

Das TLF kann bis zu 2.500 l Wasser und 200 l Schaum mit sich führen. Foto: Albert Ziegler GmbH

Schwarz ist bei Feuerwehrfahrzeugen nicht gerade eine alltägliche Farbe. Das Interkantonale Feuerwehr-Ausbildungszentrum im schweizerischen Balsthal wollte dennoch genau das. Dieses Zentrum stellt seine umfassende Ausbildungsinfrastruktur den Feuerwehrinstanzen in den Kantonen Solothurn, Basel-Landschaft, Basel-Stadt und Jura für das Kurswesen zur Verfügung. Zusätzlich können diese auch die International Fire Academy, die Feuerwehr Koordination Schweiz und der Schweizerische Feuerwehrverband nutzen.

Übungsfahrzeug für professionelles Training

Das neue TLF wurde von Ziegler geliefert und soll als Übungsfahrzeug bei Ausbildungszwecken dienen – besonders im Hinblick auf die vielen nationalen und internationalen Tunnelausbildungen.

Aufgebaut ist es auf einem MAN-TGM-Fahrgestell mit Allradantrieb, die Motorleistung beträgt 320 PS. Der Löschwasserbehälter fasst ein Volumen von 2.500 l, der Schaumtank 200 l. Das Fahrzeug bietet die für die Firma Ziegler spezifischen Merkmale wie Alpas, Z-Control und die Z-Cab, um das Feuerwehrtraining sinnvoll und sicher zu gestalten.

Technische Daten des TLF

Basisinformationen Fahrzeugtyp TLF
Kunde Interkantonales Feuerwehr-Ausbildungszentrum Schweiz
Fahrgestell Typ MAN TGM 36D
Motorleistung 235 kW / 320 PS
Getriebe ZF 12 AS 12XX OD MAN TipMatic
Aufbau zul. Gesamtmasse 16.000 kg
Abmessungen (L x H x B) 7.300 x 2.500 x 3.300 mm
Kabine / Besatzung Z-Cab / 1+8
Wassertank 2.500 l
Schaumtank 200 l
Pumpe Ziegler FPN 10-3000-1H und Hochdruckpumpe FPN 40-250
Radstand 3.860 mm
Sonstiges Besonderheiten
  • Alpas-Aufbau der neuesten Generation
  • Z-Control der neuesten Generation
  • Airbag- und Gurtstraffersystem für den Mannschaftsraum
  • Beifahrersitz mit PA-Halterung
  • Actiontower
  • Lichtmast mit acht LED-Scheinwerfern (57.600 lm)
Die zulässige Gesamtmasse des Ausbildungsfahrzeugs beträgt 16.000 kg. Foto: Albert Ziegler GmbH

Seit 50 Jahren im Geschäft

Das neue Fahrzeug wurde gemeinsam mit der Gallus Hautle AG als Partner vor Ort konzipiert und nach den Kundenwünschen individualisiert. Das Familienunternehmen Gallus Hautle AG produziert in Wittenbach seit mehr als 50 Jahren Feuerwehrausrüstung, die PSA von Hautle ist bei vielen Berufsfeuerwehren im Einsatz dabei. Im Fahrzeugbereich hat das Unternehmen eine große Spannbreite: von Kleinst-TLF hin zu Standard-Tank- und Flugfeldlöschfahrzeugen. Zusätzlich bietet Hautle auch Service- und Reparaturleistungen an.

Albert Ziegler GmbH

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.