Home AUS DEN LÄNDERN HAMBURG UND SCHLESWIG-HOLSTEIN Feuerwehr Marne stellt MZF in Dienst
HAMBURG UND SCHLESWIG-HOLSTEIN - TECHNIK - 17. Dezember 2018

Feuerwehr Marne stellt MZF in Dienst

2019_03

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Als Ersatz für einen Ford Transit aus dem Jahr 2001 beschaffte die Marner Feuerwehr (SH) jetzt Ersatz in Form eines MB Sprinter, der von GSF zum Mehrzweckfahrzeug (MZF) ausgebaut wurde.

Der neue Sprinter wurde feierlich durch die Feuerwehr Marne in den Dienst gestellt. (Foto: KFV Dithmarschen)

14 Jahre lang tat der MTW (Mannschaftstransportwagen) treu seinen Dienst bei der Feuerwehr Marne (LK Dithmarschen, SH). Doch nun wurde es Zeit für einen Ersatz – die Spuren der Zeit machten eine Neuanschaffung unausweichlich. Gemeinsam mit Gästen aus der örtlichen Politik stellten die Mitglieder der Marner Feuerwehr den neuen Mercedes Sprinter feierlich in den Dienst.

Ob für den Transport von Einsatzkräften, Jugendlichen zum Jugendfeuerwehrdienst, zur Teilnahme an Funkübungen oder für Fahrten zu Lehrgängen – der alte Ford Transit der Feuerwehr Marne wurde als MTW vielseitig eingesetzt. Im Jahr 2004 wurde das damals schon drei Jahre alte Fahrzeug als MTW beschafft und litt in den letzten Jahren zunehmend an Durchrostungen. „Eine Instandsetzung, um den Ford noch einmal durch den TÜV zu bringen, hätte einen unverhältnismäßig hohen Aufwand bedeutet.“, so Nils Petersen, stellvertretender Wehrführer der Feuerwehr Marne. „Wir haben aus diesem Grund gemeinsam mit der Stadt Marne entschieden, einen Ersatz für das in die Jahre gekommene Fahrzeug zu beschaffen.“, erläutert Petersen weiter.

Die Wahl fiel auf einen Mercedes Sprinter mit mittlerem Radstand und einem Hochdach. Das 160 PS starke Fahrzeug soll zukünftig als MZF (Mehrzweckfahrzeug) die Aufgaben des ehemaligen Ford Transits übernehmen. Eine besondere Herausforderung stellte bei der Beschaffung des Fahrzeuges die Zuladung des Sprinters dar. Das Fahrzeug sollte unbedingt ein zulässiges Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen nicht überschreiten. „Das war uns wichtig, da dieses Fahrzeug mit einem herkömmlichen Führerschein der Klasse B bewegt werden muss.“, betont Petersen. Die mit dem Bau des Fahrzeuges beauftragte Firma GSF Sonderfahrzeugbau realisierte den Wunsch der Marner Brandbekämpfer.

Bei der offiziellen Feier der Indienststellung des Fahrzeuges wurde die Schlüsselübergabe an den Gerätewart der Marner Wehr Björn Abromeit durch den stellvertretenden Bürgermeisters der Stadt Marne Achim Olhöft vollzogen.

KFV Dithmarschen

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Whats-App- und E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Digitalisierung für Großeinsätze. Test der Technologie RescueWave bei der Feuerwehr Gelsenkirchen

Die Feuerwehr Gelsenkirchen testet die neue Technologie RescueWave für die effiziente Bewä…