Menden: LF 20 für Löschzug Mitte

2022_10

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Noch kurz vor dem Jahreswechsel lieferte die Firma Schlingmann das neue Löschgruppenfahrzeug aus. Jetzt erfolgte die offizielle Übergabe und Inbetriebnahme.

Offizielle Übergabe des neuen LF 20 an den Löschzug Mitte am 12.1.2019 (Foto: FW Menden)

Offizielle Übergabe des neuen LF 20 an den Löschzug Mitte am 12.1.2019 (Foto: FW Menden)

Loading image... Loading image...

Nach 18 Monaten Planungs- und Bauzeit wurde im Dezember 2018 das neue Fahrzeug an den Löschzug Mitte der Feuerwehr Menden ausgeliefert. Am 12. Januar 2019 wurde das Fahrzeug nun offiziell übergeben und somit auch offiziell in den Dienst der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Menden gestellt.

Die Übergabe des symbolischen Schlüssel an den Löschzugführer Lars Sauer sowie die Segnung des Fahrzeuges durch Diakon Manfred Seithe bildeten den Höhepunkt der Feier, zu der neben den Kameraden der Feuerwehr auch die Vertreter aus Rat und Verwaltung eingeladen waren. Anschließend wurde das Fahrzeug von allen Anwesenden begutachtet.

Das Löschgruppenfahrzeug LF 20 mit 2.000-l-Wassertank ersetzt den ehemaligen sogenannten Erstausrücker im Brandfall, ein 27 Jahre altes Fahrzeug, das den Kameraden bis zum Schluss gute Dienste geleistet hat und nun in den wohlverdienten Ruhestand geht.

Aufbau und Ausstattung

Das neue Fahrzeug, ein MAN TGM mit einem Varus-Aufbau der Firma Schlingmann, wurde bereits im Sommer 2017 ausgeschrieben. Seitdem hat ein Team aus haupt- und ehrenamtlichen Kameraden an der Planung des Fahrzeuges gearbeitet, um es an die Bedürfnisse und den Bedarf der Feuerwehr Menden und hier speziell natürlich des Löschzuges Mitte anzupassen.

So wurde die Beladung um ein Sprungpolster, eine Rettungssäge und ein Waldbrandbekämpfungsset ergänzt. Die Leiterentnahme ist inzwischen ergonomisch gelöst, zur Entnahme muss das Dach nicht mehr bestiegen werden.

Der Varus-Aufbau zeichnet sich neben ergonomischen Gesichtspunkten vornehmlich durch den erhöhten Schutz der Mannschaft aus. Der Mannschaftsraum verfügt nun über Drei-Punkt-Gurte für jeden Insassen, das Platzangebot ist deutlich erhöht was eine Ausrüstung mit Atemschutz während der Anfahrt deutlich vereinfacht. Die neue und verbesserte Ausleuchtung des Fahrzeuges sorgt für mehr Sicherheit im Einsatz.

FW Menden

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.