Home TECHNIK Neue Feuerwehrfahrzeuge für Luxemburg
TECHNIK - 11. September 2020

Neue Feuerwehrfahrzeuge für Luxemburg

2020_06

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Verschiedene Feuerwehren in Luxemburg bekommen 2020 neue Feuerwehrfahrzeuge. Denn das Land hat bei der Albert Ziegler GmbH neue Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuge HLF 20 geordert. Insgesamt neun der neuen Fahrzeuge werden ausgeliefert. 

Feuerwehrfahrzeuge_Luxemburg_feuerwehr_ub1

Über neun neue Feuerwehrfahrzeuge dürfen sich einige Ortswehren in Luxemburg freuen. Foto: Albert Ziegler GmbH.

Feuerwehrfahrzeuge_Luxemburg_feuerwehr_ub2

Die HLF 20 von Ziegler sind auf Mercedes Benz Atego 1530 AF in den Fahrgestellvarianten 4x4 und 4x2 aufgebaut. Foto: Albert Ziegler GmbH.

Feuerwehrfahrzeuge_Luxemburg_feuerwehr_ub5

Weiterhin sind sie mit einer umfangreichen Ausrüstung ausgestattet, weswegen sie für alle Rettungs-, Hilfeleistungs- und Löscheinsätze gewappnet sind. Foto: Albert Ziegler GmbH.

Feuerwehrfahrzeuge_Luxemburg_feuerwehr_ub4

Zudem sind sie mit einer FPN mit Schaumanlage Foam System 24 ausgestattet. Foto: Albert Ziegler GmbH.

Feuerwehrfahrzeuge_Luxemburg_feuerwehr_ub3

Auch hat Ziegler auf Wunsch des Auftraggebers vier Atemschutzgeräteplätze in den Mannschaftskabinen verbaut. Foto: Albert Ziegler GmbH.

Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image...

Neun neue Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuge (HLF) 20 erhalten  die Feuerwehren in Luxemburg. Alle Fahrzeuge sind auf Mercedes-Benz Atego 1530 AF aufgebaut. Vier der neuen Fahrzeuge haben ein 4×4-Fahrgestell erhalten, während die restlichen fünf auf einem 4×2 aufgebaut sind.

Die HLF 20 auf 4×4-Fahrgestell besitzen einen Radstand von 3.860 mm, während die Feuerwehrfahrzeuge auf 4×2-Fahrgestelle einen Reifenstand von 4.160 mm vorweisen. Beide Fahrzeuge bringen eine zulässige Gesamtmasse von 16.000 kg auf die Waage. Die 4×4-HLF besitzen allerdings nur eine Nutz-Sattellast von 10.244 kg, während die 4×2-HLF eine zulässige Nutz-Sattellast von 10.745 kg aufweisen. Beide Fahrzeugtypen verfügen außerdem über einen 2.000 l fassenden Wasser- und einen 200 l fassenden Schaumtank. Als Pumpe hat Ziegler ferner eine FPN mit Schaumanlage Foam System 24 verbaut. Um den Tankfüllstand für Schaum und Wasser anzuzeigen, wurde überdies eine LED Tankfüllanzeige eingebaut. Zudem beträgt ihre Motorleistung jeweils 220 kW (299 PS). Alle Fahrzeuge wurden mit einer Designbeklebung entsprechend den Vorgaben nach CGDIS versehen.

Gut gerüstete Feuerwehrfahrzeuge

Da die HLF über eine umfangreiche Ausstattung verfügen, sind sie komplett für alle Rettungs-, Hilfeleistungs- und Löscheinsätze gerüstet. Das Land Luxemburg hat überdies die Mannschaftskabine Z-Cab für den Aufbau ausgewählt. Diese wurde nach Kundenwunsch ausgebaut und besitzt deswegen vier Plätze für Atemschutzgeräteträger.

Die Fahrzeuge kommen in den Ortschaften Hosingen, Wiltz, Redange, INFS, Echternach, Sadiff, Remich, Mondercange und Hesperange zum Einsatz.

Albert Ziegler GmbH

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Premiere: E-Löschfahrzeug für Berlin

Seit dem 28. September 2020 erprobt die Berliner Feuerwehr ein in Deutschland einmaliges E…