Fünf neue Drehleitern für Gelsenkirchen

2022_10

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Die fünf identischen Drehleitern mit Korb und Knickgelenk verfügen über ein 16-Tonnen-Fahrgestell mit einem 286 PS starken Motor. Den Aufbau übernahm Rosenbauer in Karlsruhe. Eine Besonderheit gibt es bei der Finanzierung.

(Foto: FW Gelsenkirchen/ M. Meissner) Präsentation der neuen Drehleitern in der Veltins-Arena

Präsentation der neuen Drehleitern in der Veltins-Arena (Foto: FW Gelsenkirchen/ M. Meissner)

Präsentation der neuen Drehleitern in der Veltins-Arena (Foto: FW Gelsenkirchen/ M. Meissner)

Präsentation der neuen Drehleitern in der Veltins-Arena (Foto: FW Gelsenkirchen/ M. Meissner)

Präsentation der neuen Drehleitern in der Veltins-Arena (Foto: FW Gelsenkirchen/ M. Meissner)

Präsentation der neuen Drehleitern in der Veltins-Arena (Foto: FW Gelsenkirchen/ M. Meissner)

Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image...

 

Fünf neue Drehleitern unterstützen die Feuerwehr Gelsenkirchen in Zukunft bei der Menschenrettung, Brandbekämpfung sowie der Technischen Hilfeleistung

Die fünf identischen Drehleitern verfügen über ein 16-Tonnen-Fahrgestell mit einem 286 PS starken Motor. Der Aufbau stammt von der Fa. Rosenbauer in Karlsruhe.

Die maximale Rettungshöhe der Drehleitern beträgt 32 Meter und an der Spitze jeder Leiter befindet sich ein Rettungskorb, der bis zu 500 kg also etwa fünf Personen aufnehmen kann. Der Rettungskorb hat aber auch noch viele weitere Einsatzoptionen. An ihm kann zum Beispiel eine Krankentragenlagerung montiert werden, um Patienten auch liegend zu retten. Außerdem kann an dem Korb auch ein Wasserwerfer oder Beleuchtungsmaterial angebracht werden.

Abknickbares Gelenk

Durch ein abknickbares Leiterteil an der Spitze der Drehleiter ist ein leichteres Arbeiten hinter Dachfirsten und in engen Straßen möglich. Damit dabei die Übersicht nicht verloren geht, ist sowohl der Korb als auch der Gelenkarmbereich kameraüberwacht. Die Abknickvorrichtung in Kombination mit einer speziell programmierten „Straßenbahnfunktion“ erleichtert zudem das Arbeiten im Bereich von Straßenbahnoberleitungen und verringert deutlich die Gefahr eines Kontaktes mit einer Stromleitung.

Ausgerüstet sind die fünf Drehleitern unter anderem mit einem Hochleistungslüfter, mehreren Kettensägen, Atemschutzgeräten, Beleuchtungsmaterial und einem Sprungretter für die Menschenrettung. Jedes Fahrzeug verfügt zudem über mehrere Anschlagspunkte für den Einsatz der Höhenretter und zum Heben von Lasten mit einem Gesamtgewicht von bis zu vier Tonnen.

Leasing statt Kauf

Eine weitere Besonderheit bei den Fahrzeugen: Sie werden nicht gekauft, sondern für zehn Jahre (bis 2027) geleast. Am Ende dieser Vertragslaufzeit besteht sowohl für die Stadt Gelsenkirchen als auch für den Hersteller Rosenbauer die Möglichkeit, die Fahrzeuge zum Restwert zu übernehmen. Wichtiger Bestandteil des Leasingpakets ist ein 10-Jahres-Full-Service-Vertrag, der die gesamte Wartung, Jahresinspektion, UVV-Prüfung sowie Kleinreparaturen sowohl der Leiter als auch für die Fahrgestelle beinhaltet.

Stationiert werden die Fahrzeuge auf den drei Feuer- und Rettungswachen, sowie ab Oktober auf der neuen, vierten Wache in Heßler. Die fünfte Leiter dient als taktische Reserve, steht für die Aus- und Fortbildung zur Verfügung und kommt ergänzend z.B. auch bei Sturmeinsätzen zum Einsatz.

Die alten Drehleitern werden nach 13 Jahren im Dienst der Feuerwehr Gelsenkirchen vom Hersteller zurück gekauft.

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.