Kinderfeuerwehr: Neues aus Krummhörn und Oldeborg

2022_10

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Kinderfeuerwehr: Um die Kleinsten mit Spiel und Spaß zu fördern, lassen sich viele Wehren etwas Besonderes einfallen. So absolvieren im Landkreis Aurich 14 Kinderfeuerwehren den „Brandfloh“ und die Jugendfeuerwehren im Südbrookmerland zeigten bei einem Stationenlauf ihr Können.

Kinderfeuerwehren: Hier könnten die Einsatzkräfte von morgen stehen. Foto: Matthias Aeilts

Brandfloh in Krummhörn

Brandfloh: Dieses Abzeichen verlangt schon erste Feuerwehrkenntnisse. Foto: Kilian Peters, Feuerwehr Krummhörn

Am 24. September 2022 absolvierten 14 Kinderfeuerwehren des Landkreises Aurich (Ostfriesland, NI) das Brandflohabzeichen. 58 Kinder tragen nun die Auszeichnung Brandfloh. Dafür mussten sie verschiedene Stationen meistern und ihr Können bei der Brandschutzerziehung, der ersten Hilfe und einer Feuerwehraufgabe und Beweis stellen. Die Brandfloh-Abzeichen wurden dann in einem feierlichen Rahmen verliehen.

Gleichzeitig feierte die Kinderfeuerwehr Krummhörn auf dem Sportplatz ihr zehnjähriges Bestehen. Für die 122 Kinder war mit Platzspielen und einer Hüpfburg gute Laune sicher! Die Gemeindefeuerwehr Krummhörn sorgte für die Verpflegung von Groß und Klein.

Kilian Peters, Feuerwehr Krummhörn

Tag der Kreisjugendfeuerwehr in Oldeborg

Puzzle aus Feuerwehrarmaturen: So wanden die Jugendlichen aus Oldeborg ihr Wissen spielerisch an. Foto: Matthias Aeilts

Am 10. September 2022 veranstalteten die Jugendfeuerwehren des Landkreises Aurich einen Feuerwehrtag. Er startete für die 24 Gruppen bei der Feuerwehr Oldeborg im Südbrookmerland mit einer Begrüßung durch Bernd Garrelt (Kreisjugendfeuerwehrwart) und Verena Sünkel (Fachbereichsleiterin). Thomas Erdwiens dankte zu Beginn den Anwesenden für ihr Engagement in der Jugendarbeit. Er sieht die Jugend klar als Zukunft der Feuerwehren im Kreis Aurich und bewertet deshalb auch die Arbeit mit Jugendlichen als wichtig. Auch Karl Töpfer (Abschnittleiter Süd) und Kreisbrandmeister Dieter Helmers wohnten dem Geschehen bei.

Feuerwehr-Memory: Hier ist ein gutes Gedächtnis gefragt. Foto: Matthias Aeilts

Nach den Eröffnungsreden begann für die Jugendgruppen ein Stationenlauf. Auf der 3 km langen Strecke mit Start- und Zielpunkt am Feuerwehrhaus Oldeborg mussten die Teams acht Stationen durchlaufen. Hier galt es, ein Puzzle aus Feuerwehrarmaturen zu meistern, Memory zu spielen, das Haus vom Nikolaus aus Schläuchen zu legen und Fragen zum Feuerwehrwesen zu beantworten. Die Spiele beinhalteten außerdem Fragen zum Allgemeinwissen und erforderten Geschicklichkeit, die man bei der Jugendfeuerwehr immer gebrauchen kann!

 

Sönke Geiken, KFV Aurich

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.